Erster Drogen-Prozess im Vatikan
publiziert: Sonntag, 6. Mai 2007 / 12:46 Uhr

Bern - Zum ersten Mal in der Geschichte des Vatikans hat in dem Kirchenstaat ein Drogen-Prozess stattgefunden. In dem Verfahren war ein Vatikan-Mitarbeiter angeklagt, in dessen Arbeitszimmer 87 Gramm Kokain entdeckt worden waren.

Die vatikanischen Gesetze kennen keine Regeln über Drogen.
Die vatikanischen Gesetze kennen keine Regeln über Drogen.
1 Meldung im Zusammenhang
Es sei nicht einfach gewesen, in dem Prozess zu einem Urteil zu kommen, berichtete die Zeitung «La Repubblica»: Die Gesetze im kleinsten Staat der Welt stammen aus dem Jahr 1929 und wurden seither nur wenige Male aktualisiert. Spezifische Regeln zu Drogenbesitz oder - handel seien dort nicht vorgesehen, hiess es.

Nach einer mehrstündigen Debatte sei der Richter trotzdem zu einem Urteil gekommen und habe den Mann zu vier Monaten Haft verurteilt. Wenig später war er aber entlassen worden, da er sich wegen anderer Vergehen ausserhalb der Vatikanmauern auch vor einem italienischen Gericht verantworten musste.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Ford des 91-jährigen Kardinals Jorge María Mejía haben französische Polizisten ... mehr lesen
Kokain und Vatikan haben eine lange gemeinsame Geschichte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten