BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Erster FCZ-Sieg in Aarau unter Coach Challandes
publiziert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 22:07 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 22:25 Uhr

Erstmals seit Bernard Challandes' Amtsübernahme in Zürich setzte sich der FCZ in Aarau durch. Djuric, Topskorer Abdi und Nikci sicherten den 3:0-Erfolg in der ansprechenden zweiten Hälfte.

Zürichs Trainer Bernard Challandes und Sportchef Fredy Bickel freuen sich.
Zürichs Trainer Bernard Challandes und Sportchef Fredy Bickel freuen sich.
1 Meldung im Zusammenhang
Minimalistisch zwar, aber zweifelsfrei hochgradig effizient erreichte Zürich den 19. Saisonsieg. Das 3:0 trügt. Zürich enttäuschte während der ersten Hälfte schwer. Zupass kam dem Titelanwärter, dass die Gastgeber sich in der Abwehr mit Fortdauer mehr dilettantische Fehler leisteten.

Die erste halbwegs seriöse Chance verwertete Dusan Djuric zum 1:0 (49.). Zuvor war der FCZ vor allem teilnahmslos. Wenig bis nichts deutete auf eine Steigerung hin, bis der Schwede den ersten und zugleich kursweisenden Akzent setzte; als smarter Vorarbeiter trat in jener Szene Rückkehrer Xavier Margairaz in Erscheinung.

Der zweite FCZ-Höhepunkt war zugleich der persönliche Tiefpunkt von Jonas Elmer. Einst stand trug er für ein paar (Test-)Minuten das Shirt von Chelsea, nun verschuldete Elmer ohne jegliche Not das 0:2 (72.). Wie ein unbedarfter Junior liess er sich von Djuric den Ball abnehmen. Die Vorlage schob Almen Abdi problemlos an Ivan Benito vorbei und ist bei respektablen 17 Treffern angelangt.

In den ersten 45 Minuten liess der FCZ so ziemlich jede Eigenschaft einer Spitzenmannschaft vermissen. Zur Entschuldiung des lange schwachen Auftritts genügt das umfangreiche medizinische Bulletin nicht. Gewiss, mit Hassli, Tihinen und Stahel fehlten gleich drei Titulare. Aber allein mit ihrer Absenz war das planlose Spiel nicht zu rechtfertigen.

Bernard Challandes' feurige Ansprache (am Tag vor dem Spiel) entflammte intern zunächst wenig bis nichts. Eine speziell grosse Leidenschaft war bei den Gästen nicht zu erkennen. Und die Aarauer loteten ihre Grenzen ebenfalls nicht aus. Der FCA, die Mannschaft mit der zweitschwächsten Offensive, ist im Niemandsland der Tabelle klassiert - und so spielte er auch.

Aarau - Zürich 0:3 (0:0)
Brügglifeld. - 6900 Zuschauer. -- SR Studer. - Tore: 49. Djuric 0:1. 72. Abdi 0:2. 87. Nikci 0:3.

Aarau: Benito; Menezes, Aquaro, Page, Elmer; Marazzi (58. Lang), Mutsch (73. Sinanovic), Bastida, Nushi; Oprita (58. Ianu); Bengondo.

Leoni; Koch, Barmettler, Rochat, Lampi; Tico, Aegerter; Djuric (83. Büchel), Margairaz, Alphonse (75. Nikci); Abdi (90. Mehmedi).

Bemerkungen: Aarau ohne Burki, Guerrero, Rogerio, Schaub (alle verletzt), FCZ ohne Hassli, Stahel, Tihinen, Staubli, Stucki (alle verletzt), Chikhaoui (Spiel mit der U21). 68. Schuss von Margairaz touchiert das Lattenkreuz. Verwarnungen: 32. Tico, 39. Abdi, 70. Margairaz (alle Foul).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Turbulenzen an der Spitze der Axpo Super League endeten auch am 29. Spieltag nicht. mehr lesen
Basels Spieler sind nach dem Spiel konsterniert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCZ-Präsident Ancillo Canepa droht ein Stadionverbot für seine beiden Hunde.
FCZ-Präsident Ancillo Canepa droht ein Stadionverbot für seine ...
Nach Platzsturm  Am Sonntag verirrte sich eine der Hunde von FCZ-Präsident Ancillo Canepa kurz vor dem Halbzeitpfiff auf dem Rasen. Dieser Platzsturm könnte nun Folgen haben. mehr lesen 
An den FC Wil  Der FC Zürich verleiht seinen ... mehr lesen
Der FCZ verleiht Flügelspieler Henri Koide in die Challenge League.
FCZ-Verteidiger Becir Omeragic denkt bei der Zukunftsplanung an die Bundesliga.
Bundesliga als Option  FCZ-Abwehrspieler Becir Omeragic hat in den europäischen Topligen schon für einiges Aufsehen gesorgt. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten