Erster Grand-Prix-Sieg für Nicky Hayden
publiziert: Montag, 11. Jul 2005 / 08:39 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Jul 2005 / 10:34 Uhr

Ausgerechnet im ersten Motorrad-Grand Prix der USA seit 1994 feierte der Amerikaner Nicky Hayden (23) seinen ersten Sieg in einem WM-Lauf.

Nicky Hayden liess der Konkurrenz auf seiner Honda kaum Chancen.
Nicky Hayden liess der Konkurrenz auf seiner Honda kaum Chancen.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Honda-Fahrer verwies Landsmann Colin Edwards und dessen Teamkollegen Valentino Rossi auf die Ehrenplätze.

Auf der engen Berg- und Talbahn in Laguna Seca (Kalifornien) standen nur die MotoGP-Fahrer im Einsatz. Tom Lüthi und Co. setzen die Saison am 24. Juli in Donington fort, wo wieder das gewohnte Programm mit Rennen in drei Klassen abgespult wird.

Auch Rossi ohne Chance

Gegen den Heimvorteil der US-Boys fand nicht einmal "Doctor" Valentino Rossi ein Rezept. Im erst neunten Grand Prix der USA ging der Sieg in der Königsklasse zum achten Mal an einen Amerikaner (und zum ersten Mal an einen Honda-Fahrer). Als einziger Ausländer konnte vor elf Jahren Luca Cadalora (It) gewinnen. Nun bescherte Nicky Hayden seinem Land den ersten Sieg in der obersten Hubraumklasse seit Kenny Roberts vor fünf Jahren in Motegi (Jap) triumphiert hatte.

Hayden wechselte nach dem Gesamtsieg in der amerikanischen Superbike-Meisterschaft 2002 in den Grand-Prix-Zirkus. Nach 37 Rennen mit vier Podestplätzen zeigte das "Kentucky Kid" gestern erstmals allen Cracks das Hinterrad. Hayden startete aus der Pole-Position und lag vom ersten bis zum letzten Meter in Führung. Hinter ihm lieferten sich Edwards und Rossi ein spannendes Duell. Der zweifache Superbike-Weltmeister überholte den Titelverteidiger exakt bei Rennhälfte und liess sich nicht mehr düpieren. Weil die Einheimischen den anspruchsvollen Kurs aus dem Effeff kennen und Rossi noch nie in Laguna Seca gefahren war, lag für den Champion nicht mehr als Rang 3 drin.

Obwohl er nach fünf Siegen in Serie und erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison nicht als Erster ins Ziel kam, baute Rossi seine ohnehin komfortable Führung im WM-Klassement weiter aus. "Verfolger" Marco Melandri stürzte schon in der ersten Runde, nachdem unmittelbar vor ihm Alex Barros zu Fall gekommen war. Rossi liegt nach 8 von 17 Grands Prix 79 Punkte vor Melandri, was mehr als dem Gegenwert von drei Siegen entspricht. Die beiden Italiener hatten die Strecke in Laguna Seca im Vorfeld hart kritisiert und Bedenken um ihre Sicherheit geäussert. Zumindest bei Rossi, von US-Medien als "Michael Jordan des Motorradsports" propagiert, schien der Ärger nach dem Rennen verflogen.

Resultate:
1. Nicky Hayden (USA), Honda, 45:15,374 (153,154 km/h). 2. Colin Edwards (USA), Yamaha, 1,941 zurück. 3. Valentino Rossi (It), Yamaha, 2,312. 4. Max Biaggi (It), Honda, 4,216. 5. Sete Gibernau (Sp), Honda, 4,476. 6. Troy Bayliss (Au), Honda, 22,381. -- Schnellste Runde: Edwards (5.) in 1:23,915 (154,871 km/h). -- 21 Fahrer gestartet, 17 klassiert; ausgeschieden: u.a. Marco Melandri (It), Honda (Sturz) und Alex Barros (Br), Honda (Sturz).

WM-Stand (8/17): 1. Rossi 186. 2. Melandri 107. 3. Biaggi 100. 4. Gibernau 95. 5. Edwards 93. 6. Hayden 85.

Der nächste Grand Prix findet am 24. Juli in Donington (Gb) statt, wo wieder das gewohnte Programm mit Rennen in allen drei Klassen gefahren wird.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Diesem Mann scheint das Siegen nie ... mehr lesen
Valentino Rossi hat den ersten Platz abonniert. (Archiv)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt ... mehr lesen  
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in ... mehr lesen  
Letzte Top-Plätze für nächste Saison vergeben  In der MotoGP sind die Fahrer-Rochaden in den grossen Werkteams abgeschlossen. Maverick Viñales wechselt von Suzuki zu ... mehr lesen  
Maverick Viñales fährt seit letzter Saison, in der Königsklasse, für Suzuki. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 19°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten