Erster Steinewerfer in Rostock verurteilt
publiziert: Dienstag, 5. Jun 2007 / 15:55 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Jun 2007 / 19:03 Uhr

Rostock - Nach den schweren Krawallen vom Samstag kam es auch heute in Rostock und Umgebung wieder zu Protesten. G-8-Kritiker wollten am Abend die Ankunft von US-Präsident Bush mit Strassenblockaden erschweren.

Das beschleunigte Verfahren soll Nachahmer abschrecken.
Das beschleunigte Verfahren soll Nachahmer abschrecken.
5 Meldungen im Zusammenhang
Einer der Steinewerfer von Rostock muss für zehn Monate hinter Gitter. Das Amtsgericht verurteilte in einem beschleunigten Verfahren einen nicht vorbestraften 31-Jährige Randalierer zu zehn Monaten Haft ohne Bewährung.

Wie das Amtsgericht Rostock mitteilte, hatte der nicht vorbestrafte Mann «mehrfach mit Steinen gezielt nach Polizisten» geworfen. Das Gericht urteilte in einem beschleunigten Verfahren, das oft zur Abschreckung von Nachahmern angewandt wird. Acht weitere Fälle werden am Mittwoch verhandelt.

Bei den schweren Ausschreitungen am Rande der Anti-G-8-Demonstration am Samstag waren 433 Polizisten verletzt worden.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Heiligendamm - Tausende G-8-Gegner ... mehr lesen
Die Polizei kündigte an, das Versammlungsverbot bei Bedarf durchzusetzen.
Der amerikanische Präsident George W. Bush und seine Frau Laura bei der Ankunft in Rostock.
Heiligendamm - Der erste prominente ... mehr lesen
Berlin - Bei einer Demonstration von ... mehr lesen
Die Auseinandersetzungen sind offenbar noch im Gange.
Rostock - Bei den ... mehr lesen
Die Veranstalter sprachen von 80'000 Demonstrierenden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten