Erster grosser Titel für Andy Murray
publiziert: Montag, 4. Aug 2008 / 07:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Aug 2008 / 08:05 Uhr

Nicht Rafael Nadal, der ausreichend Punkte sammelte, um in zwei Wochen die Nummer 1 zu werden, und auch nicht Novak Djokovic, der im Halbfinal Nadals Siegesserie gestoppt hatte, sondern der 21-jährige Schotte Andy Murray gewann das Turnier von Cincinnati.

Andy Murray gewann seinen ersten Masters-Series-Titel und feierte den grössten Erfolg seiner Karriere.
Andy Murray gewann seinen ersten Masters-Series-Titel und feierte den grössten Erfolg seiner Karriere.
Andy Murray (ATP 9) gewann mit 7:6 (7:4), 7:6 (7:5) in 2:23 Stunden im Final über Novak Djokovic seinen ersten Masters-Series-Titel und feierte den grössten Erfolg seiner Karriere. Murray imponierte die ganze Woche lang, nachdem er schon in der Vorwoche in Toronto erst in den Halbfinals verloren hatte (gegen Nadal). Nur im Viertelfinal gegen Carlos Moya (2:6, 6:3, 6:1) gab er einen Satz ab. Im Halbfinal nahm er Roger-Federer-Bezwinger Ivo Karlovic gleich viermal den Aufschlag ab (!).

Murray ist einer der wenigen auf der ATP-Tour, die Karlovics Aufschlag «lesen» können. In drei Partien gegen den besten Aufschläger der Welt gelangen Murray zehn Breaks.

Weniger Fehler bei Murray

Im Final gegen Novak Djokovic befand sich Andy Murray meistens im Vorteil. Dem Schotten unterliefen in den zum Teil langen, rassigen Ballwechseln weniger Fehler. Im ersten Satz stand Murray einem Aufschlag-Durchbruch näher als Djokovic (Breakbälle bei 2:2 und 3:3).

Im Tiebreak ging der Brite umgehend 3:0 und 5:1 in Führung. Djokovic befand sich im zweiten Satz nach einem Break zum 2:1 kurz im Vorteil. Murray konterte hingegen mit zwei Breaks, vergab danach aber bei 5:3 und eigenem Aufschlag vier Matchbälle.

Auch im zweiten Tiebreak geriet Murray nie in Rückstand. Djokovic leistete sich im ersten Tiebreak fünf, im zweiten drei unerzwungene Fehler plus zwei Doppelfehler (zum 2:4 und 4:6). Murray verwertete den sechsten Matchball mit einem Ass. Innerhalb von acht Tagen hat Djokovic zweimal gegen Murray in zwei Sätzen verloren, nachdem er ihn zuvor viermal klar besiegt hatte.

Henmans Rekord schon fast gebrochen

Im Alter von erst 21 Jahren und zwei Monaten hat Andy Murray das Palmarès seines grossen britischen Vorbilds Tim Henman schon fast egalisiert. Henman belegte vor sechs Jahren in der Weltrangliste Platz 4; Murray stösst am Montag erstmals auf Platz 6 vor.

Die Briten Tim Henman (Paris-Bercy 2003) und Greg Rusedski (Paris-Bercy 1988) kamen in ihren langen Karrieren bloss zu einem Masters-Series-Titel, bei Murray dürften es mehr werden.

Resultate:
Resultate (2. WoEnd-Zus) Letzte Viertelfinals: Rafael Nadal (Sp/2) s. Nicolas Lapentti (Eku) 7:6 (7:3), 6:1. Novak Djokovic (Ser/3) s. Ernst Gulbis (Lett) 6:3, 6:4. -- Halbfinals: Djokovic (3) s. Nadal (2) 6:1, 7:5. Andy Murray (Gb/8) s. Ivo Karlovic (Kro/16) 6:4, 6:4. -- Final: Murray (8) s. Djokovic (3) 7:6 (7:4), 7:6 (7:5).

Doppel. Final: Bob Bryan/Mike Bryan (USA/1) s. Jonathan Erlich/Andy Ram (Isr/3) 4:6, 7:6 (7:2), 10:7.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten