Erster kommerzieller Raumtransporter hebt ab
Erstes kommerzielles Frachtschiff zur ISS gestartet
publiziert: Montag, 8. Okt 2012 / 07:39 Uhr
Die Transportkapsel konnte trotz der Regenwahrscheinlichkeit starten.
Die Transportkapsel konnte trotz der Regenwahrscheinlichkeit starten.

Cape Canaveral - Der erste private Raumtransporter der Geschichte ist am Sonntagabend (Ortszeit) problemlos ins All gestartet. Die unbemannte «Dragon»-Transportkapsel hob mit Hilfe einer Falcon 9-Rakete plangemäss um 20.35 Ortszeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab.

4 Meldungen im Zusammenhang
Bis zum Schluss hatten die Ingenieure noch wegen der recht hohen Regenwahrscheinlichkeit um den pünktlichen Start gebangt. Nach dem geglückten Testflug im Mai ist es der erste von zwölf geplanten Transportflügen, die das Unternehmen SpaceX mit der US-Raumfahrtbehörde NASA bis 2016 vereinbart hat.

Bleibt der Drache plangemäss auf Kurs, wird er am Mittwoch mit 455 Kilogramm Forschungsmaterial an Bord an der Internationalen Raumstation ISS andocken.

Für die Astronauten in der Raumstation hat «Dragon» aber noch etwas ganz Besonderes dabei: Es gibt «fliegende Eiscreme», verriet Nasa-Programm-Manager Michael Suffredini. «Wir versuchen, etwas 'Bonus-Essen' für die Crew mit hochzuschicken.»

Dafür, dass die Vanille-Eiscreme mit der Schokoladensauce auf dem dreitägigen Flug zur Station nicht schmilzt, sorgt ein Kühlschrank im Bauch des Drachen. Er soll auf dem Rückweg Urin- und Blutproben für einige Experimente kühlen. «Wir sind sehr aufgeregt», erklärte SpaceX-Chefin Gwynne Shotwell Journalisten. «Zum ersten Mal haben wir elektronische Ladung an Bord.»

Am 28. Oktober soll die Kapsel vor der Küste Südkaliforniens im Meer landen. Die NASA zahlt SpaceX für die zwölf Flüge mit insgesamt 20 Tonnen Versorgungsgütern 1,6 Milliarden Dollar.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin/Houston - Nach dreiwöchigem Gemeinschaftsflug mit der ... mehr lesen
Der private Transporter brachte 760 Kilogramm ausrangierte Technik und biologische Muster zur Erde mit.
Die Raumstation ISS hat wieder ihre Sollstärke von sechs Raumfahrern erreicht.
Moskau - Rund 50 Stunden nach ihrem Start sind drei Raumfahrer mit vielen ... mehr lesen
Washington - Erfolgreiches Ende für die erste Mission eines privaten Raumtransporters im All: Nach Angaben der ... mehr lesen
Der private Raumtransporters bleibt noch auf der Erde. (Archivbild)
Berlin/Cape Canaveral - Der geplante ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.