Nahost
Erstmals seit Waffenruhe Angriff auf Israel vom Gazastreifen aus
publiziert: Dienstag, 16. Sep 2014 / 21:52 Uhr
Opfer habe es nicht gegeben, Schaden sei ebenfalls nicht entstanden. (Symbolbild)
Opfer habe es nicht gegeben, Schaden sei ebenfalls nicht entstanden. (Symbolbild)

Jerusalem/Gaza - Drei Wochen nach dem Ende des jüngsten Nahost-Kriegs ist Israel nach Angaben einer Militärsprecherin erstmals mit einer Mörsergranate aus dem Gazastreifen angegriffen worden.

10 Meldungen im Zusammenhang
Das Geschoss sei am Dienstag in der Nähe eines Dorfs unweit der Grenze zum palästinensischen Küstengebiet eingeschlagen, sagte die Sprecherin.

Opfer habe es nicht gegeben, Schaden sei ebenfalls nicht entstanden. Zu dem mutmasslichen Angriff bekannte sich zunächst niemand. Die radikal-islamische Hamas erklärte, es gebe keine Hinweise, dass eine Mörsergranate vom Gazastreifen abgefeuert worden sei. Die einzelnen Palästinenser-Fraktionen wollten sich an die Vereinbarung halten, die den siebenwöchigen Krieg am 26. August beilegte.

Allerdings ist es bereits mehrfach vorgekommen, dass sich kleinere, mit Al-Kaida in Verbindung stehende Palästinenser-Gruppen aus dem Gazastreifen nicht an die Vorgaben der Hamas gehalten haben. Israel hat erklärt, auf gar keinen Fall einen erneuten Beschuss hinzunehmen.

Insgesamt wurden in dem jüngsten Konflikt mehr als 2140 Palästinenser getötet, auf israelischer Seite starben 67 Soldaten und sechs Zivilisten. Nach wochenlangen Verhandlungen kam unter ägyptischer Vermittlung schliesslich ein unbegrenzter Waffenstillstand zustande.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Fatah und Hamas haben sich ... mehr lesen 3
Nach dem 50-tägigen Gaza-Krieg hatten sich die beiden auf die Wiederaufnahme geeinigt.
Israel kontrolliert den Westteil der Golanhöhen - ein syrisches Flugzeug ist eingedrungen. (Symbolbild)
Jerusalem - Das israelische Militär ... mehr lesen 1
New York - Der Wiederaufbau des Gazastreifens kann beginnen. Israel hat der ... mehr lesen 2
Der Wiederaufbau im Gazastreifen soll möglichst rasch beginnen. (Symbolbild)
Die Tiere benötigen Wasser, Futter sowie medizinische Hilfe
«Vier Pfoten» hat die wenigen ... mehr lesen
Gaza - Mit zweiwöchiger Verspätung hat im Gazastreifen für rund 700'000 Kinder inmitten schwerer Kriegszerstörungen das neue Schuljahr begonnen. Das Erziehungsministerium teilte mit, rund 150 Schulen seien während des 50-tägigen Kriegs mit Israel beschädigt worden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Glückskette ruft zu Spenden für die Kriegsgebiete im Nahen Osten auf.
Zürich - Die Glückskette ruft zu Spenden für die Krisengebiete im Nahen Osten auf. Namentlich im Gazastreifen, im Nordirak und in Syrien bleibe die humanitäre Lage dramatisch, erklärte die ... mehr lesen
Gaza - Nach der Einigung auf eine ... mehr lesen 1
Hilfskonvoi WFP Gaza 2014
Hält die Ruhe?
Tel Aviv/Gaza - Die Waffenruhe für ... mehr lesen
Ramallah - Israel und die ... mehr lesen
Mahmud Abbas.
Diese...
Granate ist als Drohung vor den am Wochenende beginnenden Waffenstillstandsverhandlungen zu sehen. Die Hamas will damit sagen, dass man zur Not auch bereit ist, den Kampf fortzuführen. Es ist aber eher ein Ausdruck der Hilflosigkeit eines Minderbegabten. Wenn einem die Worte fehlen, greift man zur Gewalt.
Man kann nur hoffen, dass es bei diesem Fall bleibt und es Israel nicht wieder in den Fingern juckt!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung Frieden.
Benjamin Netanjahu macht einen weiteren Schritt Richtung ...
Positive Elemente für Friedensinitiative  Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich zu neuen Verhandlungen über einen Friedensplan arabischer Staaten bereit erklärt. Netanjahu sagte am Montagabend in Jerusalem, die Friedensinitiative von 2002 enthalte positive Elemente. mehr lesen 
Israel  Jerusalem - Der rechts-nationalistische Politiker Avigdor Lieberman ... mehr lesen  
Avigdor Lieberman.
Andreas Kyriacou Die Klage des türkischen Möchtegern-Alleinherrschers Recep Erdogan gegen den Deutschen Satiriker Jan Böhmermann führte zur Einsicht, dass es für moderne Staaten an der Zeit ist, ihre Strafgesetzbücher zu entschlacken... mehr lesen   2
Avigdor Lieberman ist ehemaliger Aussenminister.
Lieberman wird Verteidigungsminister  Tel Aviv - Die ultrarechte Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel) hat sich der rechts-religiösen Regierung ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten