Erwartete Kadetten-Niederlage bei Ciudad Real
publiziert: Sonntag, 8. Okt 2006 / 20:50 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 8. Okt 2006 / 21:40 Uhr

Wie erwartet verloren die Kadetten Schaffhausen ihr zweites Champions-League-Spiel. Bei Titelverteidiger Ciudad Real (Sp) setzte es eine 31:39-Niederlage ab. Damit gaben die Schweizer die Führung in der Gruppe B an die Spanier ab.

Kadetten Trainer Goran Perkovac sah ein fünfminütiges Blackout seiner Mannschaft.
Kadetten Trainer Goran Perkovac sah ein fünfminütiges Blackout seiner Mannschaft.
Wie erwartet verloren die Kadetten Schaffhausen ihr zweites Champions-League-Spiel. Bei Titelverteidiger Ciudad Real (Sp) setzte es eine 31:39-Niederlage ab. Damit gaben die Schweizer die Führung in der Gruppe B an die Spanier ab.

Ein fünfminütiges Blackout reichte aus, um die Partie bereits früh zu entscheiden. In der Startviertelstunde hielt das Team von Goran Perkovac mit den Spaniern gut mit. Dies vor allem, weil beide Teams in dieser Phase anfällig auf Fehler waren. Zwischen der 15. und der 20. Minute gelang den Kadetten aber kein einziger Treffer und Ciudad Real zog vom 12:9 zum 17:9 davon. Dieser Rückstand stieg gegen Ende der Partie zwischenzeitlich noch auf zehn Tore an (38:28).

Perkovac hatte im Vorfeld von seiner Mannschaft Kampfgeist gefordert; einen Sieg sah der frühere Spitzen-Spieler aber als unrealistisch an. Schaffhausen ist in der derzeitigen Verfassung auch nicht in der Lage, Spitzenteams vom Format eines Ciudad Real zu bezwingen. Die ausländischen Teamstützen Martin Kovar (Tsch), Julius Marcinkevicius (Lit) und Leszek Starczan (Pol) bringen zu wenig Leistung. Positiv konnte der Rumäne Nicolae Florin überraschen: Der 26-jährige Rückraumspieler war mit sieben Treffern - sechs davon in der 2. Halbzeit - bester Schaffhauser Skorer.

Champions-League-Titelverteidiger Ciudad Real kam somit im Schongang zum zweiten Erfolg in der Königsklasse. Die letzte Niederlage der Kastilier in der Champions League liegt fast ein Jahr zurück.

Ciudad Real - Kadetten Schaffhausen 39:31 (22:16)
Quijote Arena. -- 4000 Zuschauer. -- SR Baranowski/Lemanovicz (Pol). -- Torfolge: 1:0, 2:3, 6:4, 8:8, 12:9 (15.), 17:9 (20.), 18:12, 20:14, 22:16; 24:18, 29:22, 32:23, 34:24, 36:26, 38:28, 39:31. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Ciudad Real, 9mal 2 Minuten (inkl. Disqualifikation Marcinkevicius/42.) gegen Kadetten Schaffhausen.

Ciudad Real: Hombrados/Sterbik; Prieto (4), Metlicic (1), Källmann (3), Belaustegui (1), Dinart, Entrerrios (4/1), Dzomba (11/4), Pajovic (5), Urios (1), Rutenka (8/3), Duschebajew (1).

Kadetten Schaffhausen: Jerkovic/Bläuenstein (ab 19.); Rose (5), Rauh, Graubner (1), Kovar (4/1), Bucher, Brogli (2), Klimciauskas (2), Nicolae (7), Siodmiak (1), Krauthoff (2), Marcinkevicius (2), Starczan (5).

Bemerkungen: Ciudad Real ohne Zorman, Fis, Stefansson und Davis(alle verletzt), Kadetten Schaffhausen ohne Schelbert (krank).

Gruppe B: Brest Meschkow (WRuss) - Pick Szeged (Un) 24:30 (14:17). Ciudad Real (Sp) - Kadetten Schaffhausen 39:31 (22:16).

Rangliste (je 2 Spiele):
1. Ciudad Real 4 (64:51). 2. Schaffhausen 2 (61:59). 3. Szeged 2 (50:49). 4. Meschkow 0 (44:60).

Gruppe A: Veszprem (Un) - Bystrica (Slk) 46:26 (20:14). -- folgt: Bosna Sarajevo - Portland San Antonio (Sp). -- Rangliste: 1. Veszprem 2/2. 2. Portland San Antonio 1/2 (34:27). 3. Bosna Sarajevo 1/2 (31:29). 4. Bystrica 2/0.

Gruppe C:v Kolding (Dä) - Wisla Plock (Pol) 35:18 (19:4). -- folgt: Roter Stern Belgrad - Chambéry (Fr). -- Rangliste: 1. Kolding 2/4. 2. Wisla Plock 2/2. 3. Chambéry 1/0 (26:32). 4. Roter Stern Belgrad 1/0 (19:31).

Gruppe D: RK Zagreb - Medwedi Tschechow (Russ) 26:19 (11:12). RK Skopje - Flensburg-Handewitt (De) 29:37 (10:21). -- Rangliste (je 2 Spiele): 1. Flensburg-Handewitt 4 (72:57). 2. Medwedi Moskau 2 (59:51). 3. RK Zagreb 2 (54:54). 4. Skopje 0.

Gruppe E: Kiel - Banik Karvina (Tsch) 44:25 (20:18). Constanta (Rum) - Gudme (Dä) 33:28 (17:12). -- Rangliste (je 2 Spiele): 1. Kiel 4 (76:53). 2. Constanta 4 (67:59). 3. Gudme 0 (56:65). 4. Banki Karvina 0 (56:78).

Gruppe F: Gummersbach (De) - Sandefjord (No) 36:25 (15:15). Celje (Sln) - Reykjavik 35:24 (18:12). -- Rangliste: 1. Gummersbach 4 (74:51). 2. Celje 4 (72:50). 3. Sandefjord 0 (51:73). 4. Reykjavik 0 (50:73). 4. Sandefjord 2/0.

Gruppe G: Barcelona - Hammarby (Sd) 33:28 (16:11). Panellinios Athen - Kozina (Sln) 32:27. -- Rangliste: 1. Barcelona 4. 2. Hammarby 2 (65:56). 3. Panellinios Athen 2 (55:64). 4. Kozina 0.

Gruppe H: Montpellier (Fr) - Portowik Juschni (Ukr) 26:16 (13:11). Valladolid (Sp) - Bregenz (Ö) 35:24 (16:12). -- Rangliste (je 2 Spiele): 1. Montpellier 4 (55:33). 2. Valladolid 4 (68:52). 3. Portowik Juschni 0 (44:59). 4. Bregenz 0 (41:64).

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Beim Final-Four-Turnier im Einsatz  Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat den Videobeweis eingeführt. mehr lesen  
Die Schiedsrichter profitierten bereits vom Videobeweis.
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun gewinnen die Kadetten 30:28 (18:14). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten