Es kommt Bewegung in den Fluglärm-Streit
publiziert: Dienstag, 29. Apr 2008 / 16:39 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Apr 2008 / 20:23 Uhr

Bern - Beim Arbeitsbesuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Schweiz haben die beiden Regierungen beschlossen, die gemeinsame Fluglärm-Arbeitsgruppe zu reaktivieren.

Angela Merkel wird von Pascal Couchepin und Hans-Rudolf Merz, Moritz Leuenberger und Micheline Calmy-Rey empfangen.
Angela Merkel wird von Pascal Couchepin und Hans-Rudolf Merz, Moritz Leuenberger und Micheline Calmy-Rey empfangen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Dies verkündeten Bundespräsident Pascal Couchepin und Angela Merkel an einer Medienkonferenz im Gästehaus Landgut Lohn in Kehrsatz BE nach einem Treffen, an dem auch die Bundesräte Moritz Leuenberger, Hans-Rudolf Merz und Micheline Calmy-Rey teilnahmen.

Man wolle damit eine neue Vertrauensbasis im Konflikt um den Fluglärm schaffen, sagte Couchepin. Laut Merkel soll die Schweiz ein konkretes Angebot zur Lösung des Fluglärmstreits präsentieren, sobald die Ergebnisse der Arbeitsgruppe vorliegen.

Die Anflüge nach Zürich sind seit langem ein Streitpunkt zwischen Deutschland und der Schweiz. Die deutsche Regierung hatte 2003 einseitig Beschränkungen für Überflüge in den Nachtstunden und an den Wochenenden verhängt. Vorher waren Verhandlungen zwischen beiden Ländern über eine einvernehmliche Lösung gescheitert.

Auch der umstrittene Gasdeal der Schweizerischen Elektrizitätsgesellschaft Laufenburg (EGL) mit dem Iran wurde am Treffen diskutiert. Bundesrätin Calmy-Rey wohnte der Vertragsunterzeichnung im vergangenen März bei.

Merkel äusserte eine allgemeine Skepsis Deutschlands gegenüber zuviel Abhängigkeit vom Iran, äusserte sich aber nicht zum konkreten Vertrag. Sie betonte jedoch, dass sie sich dabei nicht nur auf die Schweiz beziehe.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Bundesrätin Micheline ... mehr lesen 1
Calmy-Rey: «Ich habe es gemacht und ich würde es wieder tun!»
Das persische Gas soll Kombi-Gaskraftwerke in Italien versorgen.
Bern - Bislang hat es drei ... mehr lesen
Berlin - Die Schweiz und Deutschland ... mehr lesen
Bundespräsident Pascal Couchepin traf die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Die Gespräche über die Anflüge auf den Flughafen Zürich Kloten über süddeutsches Gebiet sollten sich an der Zahl der vom Fluglärm betroffenen Menschen orientieren.
Zürich/Freiburg - Der Ton im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten