Nibali weiter in Gelb
Etappensieg für Gallopin
publiziert: Mittwoch, 16. Jul 2014 / 18:50 Uhr
Tony Gallopin holt sich den Etappensieg.
Tony Gallopin holt sich den Etappensieg.

Tony Gallopin gewinnt die elfte Etappe der Tour de France von Besançon durch den französischen Jura nach Oyonnax. Zweiter hinter dem Franzosen wurde John Degenkolb. Vincenzo Nibali ist weiter Leader.

7 Meldungen im Zusammenhang
Tony Gallopin bleibt eine der auffälligsten Figuren der 101. Tour de France. Am Sonntag hatte er als Mitglied einer grösseren Fluchtgruppe in Mulhouse das Leadertrikot übernommen, das er allerdings am Montag in der zehnten Etappe gleich wieder abgeben musste. Doch am Mittwoch durfte sich der 26-jährige Franzose vom Team Lotto-Belisol gleich über den nächsten Erfolg freuen. Erstmals nämlich konnte Gallopin, der am Ende aus einer kleinen Spitzengruppe um Peter Sagan, Michal Kwiatkowski und Michael Rogers entwischte, eine Etappe der Tour de France gewinnen.

Im Gesamtklassement ergaben sich an der Spitze keine Veränderungen. Der Italiener Vincenzo Nibali verteidigte das Leadertrikot souverän vor dem Australier Richie Porte (2:23 zurück) und dem Spanier Alejandro Valverde (2:47).

Der Fluchtgruppe des Tages gehörte mit Martin Elmiger auch ein Schweizer an. Auf der Etappe nach Oyonnax attackierte der Zuger nach 28 km. Zunächst kam er solo weg, doch kurze Zeit später stiessen die Franzosen Cyril Lemoine und Anthony Delaplace hinzu. Dieses Trio vergrösserte seinen Vorsprung aufs Feld bis auf rund sieben Minuten. Doch als hinten die Teams Cannondale (für Sagan) und Giant-Shimano (für Degenkolb) die Nachführarbeit intensivierten, verkleinerte sich der Abstand rasch. Im 7,6 km langen Anstieg zur Côte de Rogna liess der 35-jährige Elmiger seine Fluchtkollegen stehen. Der Schweizer Meister sicherte sich danach auch die nächsten zwei Bergpreiswertungen, ehe er 21 km vor dem Ziel wieder vom Feld eingeholt wurde.

Die zwölfte Etappe am Donnerstag führt über 185,5 km von Bourg-en-Bresse nach Saint-Étienne.

101. Tour de France. 11. Etappe, Besançon - Oyonnax (187,5 km): 1. Tony Gallopin (Fr) 4:25:45 (42,3 km/h). 2. John Degenkolb (De). 3. Matteo Trentin (It). 4. Daniele Bennati (It). 5. Simon Gerrans (Au). 6. Juan José Rojas (Sp). Ferner: 9. Peter Sagan (Slk), alle gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Vincenzo Nibali (It) 46:59:23. 2. Richie Porte (Au) 2:23. 3. Alejandro Valverde (Sp) 2:47.

(ww/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Pole Rafal Majka gewinnt die ... mehr lesen
Bei der Bergankunft der zweiten Alpen-Etappe gewinnt der Pole Rafal Majka. (Archivbild)
Vincenzo Nibali siegt in der 13. Etappe der Tour de France. (Archivbild)
Der Italiener Vincenzo Nibali feiert ... mehr lesen
Der Norweger Alexander Kristoff, in diesem Frühjahr Sieger bei Mailand-Sanremo, gewinnt im Massensprint die zwölfte Etappe ... mehr lesen
Alexander Kristoff darf sich über den Etappensieg freuen. (Archivbild)
Andrew Talansky kann nicht weitermachen.
Der bei der Tour de France dreimal ... mehr lesen
Kein Einheimischer schrieb am französischen Nationalfeiertag die Geschichte der 10. Tour-Etappe, sondern Vincenzo Nibali. Der Italiener gewann seine zweite Etappe, eroberte das Leadertrikot zurück und ist nach dem Out von Alberto Contador nun der alleinige Favorit. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Ein Dutzend Fahrer betroffen  Bei der Tour de France 2015 sollen rund ein Dutzend Fahrer teilweise mit verstecktem Motor gefahren ... mehr lesen  
An der letzjährigen Tour bewusst geschummelt? (Archivbild)
Der Tour de France-Zirkus gastiert am 18. Juli in Bern.
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern im besten Licht präsentieren. Deshalb planen sie nun auch ein zweitägiges ... mehr lesen  
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de ... mehr lesen
Die Tour de France 2017 startet in Düsseldorf.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 17°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 17°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten