Europäischer Raumfrachter von ISS abgedockt
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 08:37 Uhr / aktualisiert: Samstag, 29. Sep 2012 / 08:55 Uhr
Der europäische Raumtransporter «Edoardo Amaldi» hat am Freitag erfolgreich von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt und wird in der Erdathmosphäre verglühen.
Der europäische Raumtransporter «Edoardo Amaldi» hat am Freitag erfolgreich von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt und wird in der Erdathmosphäre verglühen.

Washington - Der europäische Raumtransporter «Edoardo Amaldi» hat erfolgreich von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt. Mit Abfall beladen habe der Raumfrachter am späten Freitagabend abgelegt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
2 Meldungen im Zusammenhang
Das Manöver hatte eigentlich bereits am Dienstag stattfinden sollen, war aber aufgrund technischer Probleme verschoben worden. «Edoardo Amaldi» soll nun in der Atmosphäre verglühen.

Der insgesamt 20 Tonnen schwere Raumtransporter, der nach dem italienischen Physiker Edoardo Amaldi (1908-1989) benannt ist, war mit einer Ariane-5-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gestartet und hatte Ende März sieben Tonnen Nachschub ins All gebracht. Auf die rund 450 Millionen Euro teure Mission sollen bis 2014 zwei weitere Modelle folgen. Dann stellt die Esa den Bau dieser Versorgungsschiffe ein.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ist eine europäische Trägerrakete zu einem ... mehr lesen
Ariane 5 beim Start in Französisch Guyana
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Die Rakete explodierte.
Nach Explosion  Washington - Wenige Stunden nach der Explosion des Raumfrachters «Cygnus» beim Start in den USA hat Russland einen Transporter mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS ins All geschossen. Die Sojus-Trägerrakete transportierte Nahrungsmittel, Treibstoff und private Post. 
Google-Manager hats' drauf  Roswell - Der 57-jährige Computerspezialist Alan Eustace hat mit einem ...
«Man konnte die Dunkelheit des Weltalls und Schichten der Atmosphäre sehen.» (Symbolbild)
Vorbereitung auf die Mondmission  Peking - In Vorbereitung auf Chinas erste Mondmission mit anschliessender Rückkehr ist eine neuartige Rückkehrkapsel ins All gestartet. Die Trägerrakete vom Typ Langer-Marsch-3 hob planmässig vom Startzentrum Xichang in der Provinz Sichuan ab.  
Je näher der Komet zur Sonne komme, desto mehr seines Eises verdampfe und Gase werden frei.
Astronomie  Bern - Der Komet «Chury» riecht offenbar ziemlich streng, wie neuste Daten der Berner ...  
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten