Libor-Skandal
Ex-Banker muss über eine Million Franken zahlen
publiziert: Mittwoch, 23. Mrz 2016 / 18:06 Uhr
Tom Hayes hatte als Händler für die Schweizer Grossbank UBS gearbeitet.
Tom Hayes hatte als Händler für die Schweizer Grossbank UBS gearbeitet.

London - Der im Skandal um die Manipulation des internationalen Referenzzinssatzes Libor verurteilte Ex-Banker Tom Hayes soll eine Strafe von umgerechnet über einer Million Franken zahlen. Seine Haftstrafe wurde im Berufungsverfahren von 14 auf elf Jahre verringert.

1 Meldung im Zusammenhang
Ein Gericht in London legte am Mittwoch fest, Hayes müsse 878'806 Pfund (1,22 Millionen Franken) zahlen; die Gerichtskosten kämen später hinzu. Der Ex-Banker war im Sommer schuldig gesprochen worden.

Laut Urteil war Hayes der Kopf einer Gruppe von mehreren Händlern, die über Jahre hinweg den Libor manipulierten und sich daran bereicherten. Er hatte als Händler für die Schweizer Grossbank UBS und die US-Bank Citigroup gearbeitet.

Der Libor ist der Zinssatz, zu dem sich Banken am Finanzplatz London untereinander Geld leihen. Er wird täglich von Banken festgelegt, von ihrer Höhe sind etwa Haus- und Konsumkredite sowie andere Finanzprodukte abhängig.

Zum Hausverkauf gezwungen

Die hohe Geldstrafe trifft keinen armen Mann. Um sie bezahlen zu können, muss er aber voraussichtlich sein Haus im Wert von 1,7 Millionen Pfund in Surrey in der Nähe von London verkaufen.

Hayes hatte im Jahr 2006 bei der UBS in Tokio angefangen und bekam zeitweise ein Gehalt von 1,3 Millionen Pfund brutto im Jahr. Bei der Citigroup in Tokio bekam er zuletzt 3,5 Millionen Pfund für neun Monate Arbeit. Er wurde im Dezember 2012 festgenommen.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Im Prozess um manipulierte Zinsen hat ein Londoner Geschworenengericht den früheren UBS-Händler Tom Hayes zu 14 ... mehr lesen
Tom Hayes war unter anderem als Derivatehändler für die Schweizer Grossbank UBS tätig.
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Beide Seiten wollen hart bleiben  Paris - Trotz anhaltender Gewerkschaftsproteste will Frankreichs Präsident François Hollande die Arbeitsmarktreform zum Abschluss bringen. «Ich bleibe hart, weil ich denke, dass es eine gute Reform ist», sagte er. 
Frankreichs Gewerkschaften erhöhen Druck Paris - Mit einem neuen Protesttag haben Frankreichs Gewerkschaften im Streit um eine Arbeitsrechtsreform den Druck auf die ...
Französische Polizei geht gegen Streikende bei Raffinerien vor Marseille - Die Blockade von Raffinerien haben die Proteste ...
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht ...
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Guzman kann gegen die Entscheidung noch Rechtsmittel einlegen.
Mexiko stimmt Auslieferung von Drogenboss zu Mexiko-Stadt - Mexiko hat die Auslieferung des Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzman an die USA genehmigt. Das ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten