Freysinger neben Hitler gezeigt
Ex-Chefredaktor vor Walliser Kantonsgericht
publiziert: Donnerstag, 25. Nov 2010 / 15:27 Uhr
Oskar Freysinger klagt wegen übler Nachrede.
Oskar Freysinger klagt wegen übler Nachrede.

Sitten - Der Ex-Chefredaktor der Wochenzeitung «Confédéré» hat sich vor dem Walliser Kantonsgericht verantworten müssen. Er war bereits in erster Instanz wegen übler Nachrede verurteilt worden. 2007 hatte er eine Fotomontage publiziert, die den SVP-Nationalrat Oskar Freysinger neben Adolf Hitler zeigte.

3 Meldungen im Zusammenhang
Laut Jean-Luc Addor, Anwalt von Freysinger, sei sein Klient nicht als Politiker sondern als Mann, Ehemann, Vater und Deutschlehrer ans Gericht gelangt, der in seiner Ehre tief getroffen worden sei. «Mein Klient will kein Geld. Aber er will, dass das Gericht den erlitten Schaden konstatiert.»

Ende August 2007 hatte er zu einem Artikel eine Fotomontage publiziert, die SVP-Nationalrat Oskar Freysinger neben Adolf Hitler zeigte. Unter dem Bild stand ein Slogan, der in etwa lautete: «Österreicher: Wir haben schon genug erleidet.»

Zum Zeitpunkt der Publikation befand sich Freysinger mitten im Wahlkampf für die eidgenössischen Wahlen 2007. Der Walliser SVP-Nationalrat, der ursprünglich aus Österreich stammt, erstattete daraufhin Anzeige.

Freiheit der Meinungsäusserung

Ganz anders sah dies der Verteidiger von Ex-Chefredaktor Adolphe Ribordy. Die besagte Fotomontage und der dazugehörende Artikel falle unter die Meinungsäusserungsfreiheit, sagte der Anwalt am Donnerstag vor dem Kantonsgericht.

Er betonte zudem, man müsse die Publikation im Kontext sehen. Empört über die Plakatkampagnen der SVP, vor allem über jene zur Einbürgerung, habe sein Klient mit der Fotomontage die Methoden der Partei auf ähnliche Art und Weise anprangern wollen.

Das Urteil des Walliser Kantonsgerichts wird zu einem späteren, noch nicht bekannten Zeitpunk den beiden Parteien schriftlich zugestellt.

Rekurs eingereicht

Ribordy war wegen der Fotomontage im November 2009 in erster Instanz vom Bezirksgericht Martigny der üblen Nachrede für schuldig befunden und zu 120 Stunden gemeinnützige Arbeit auf Bewährung verurteilt worden. Gegen dieses Urteil hatte der Ex-Chefredaktor Rekurs eingereicht.

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Etwa 200 Menschen haben ... mehr lesen 2
Nationalrat Oskar Freysinger.
Oskar Freysinger diskutierte in einer Sendung auf Al-Dschasira.
Doha - Der Schweizer Nationalrat Oskar Freysinger ist wegen des Minarett-Verbots in einer Talkshow im arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira als «neuer Hitler Europas» beschimpft ... mehr lesen
Martigny - Adolphe Ribordy, Ex-Chefredaktor der Walliser Wochenzeitung «Confédéré», ... mehr lesen
Eine Fotomontage zeigte SVP-Nationalrat Oskar Freysinger neben Adolf Hitler.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten