Langjährige Haftstrafe
Ex-Diktator Noriega wieder in Panama
publiziert: Montag, 12. Dez 2011 / 07:41 Uhr
Noriega wurde in das Gefängnis «El Renacer» überstellt.
Noriega wurde in das Gefängnis «El Renacer» überstellt.

Paris - Nach 22 Jahren in ausländischen Gefängnissen ist Panamas Ex-Diktator Manuel Noriega nach seiner Auslieferung aus Frankreich am Sonntagabend (Ortszeit) in seine Heimat zurückgekehrt. Nach seiner Ankunft mit einer Linienmaschine wurde der 77-Jährige per Helikopter ins Gefängnis überstellt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Im Gefängnis El Renacer soll Noriega drei Mal zwanzig Jahre Haft absitzen für die Ermordung politischer Gegner in den 1980er Jahren. Auf Bitten Panamas hatte der Pariser Berufungsgerichtshof Ende November Noriegas Überstellung an die Justizbehörden in seiner Heimat zugestimmt.

Panamas Präsident Ricardo Martinelli sagte damals, Noriega werde sofort nach seiner Ankunft in Haft genommen. «Der General hat einen grossen Teil seiner Schuld abgebüsst. Aber es gibt hier immer noch viele Menschen, die ihm nicht vergeben wollen.»

Wegen Geldwäscherei verurteilt

Der General war in den 1980er Jahren der starke Mann Panamas. Der wegen seiner Pockennarben «Ananasgesicht» genannte Ex-Diktator war in Frankreich im vergangenen Jahr wegen Geldwäsche zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der frühere General in den 1980er Jahren Drogengelder nach Frankreich schleuste und in teure Immobilien investierte. Der von einem Schlaganfall geschwächte Noriega selbst beteuerte in dem Prozess stets seine Unschuld.

Erst im April 2010 war er von den USA an Frankreich überstellt worden. Dort hatte der Ex-General bereits rund 20 Jahre im Gefängnis gesessen - unter anderem wegen Rauschgifthandels. In Panama war Noriega in den 1990er Jahren in Abwesenheit wegen der Ermordung von Oppositionellen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manuel Noriega haz nach vier Tagen sein Krankenbett verlassen.
Der ehemalige panamaische Machthaber Manuel Noriega hat vier Tage nach seiner Ohnmacht in seiner Gefängniszelle das Spital wieder verlassen. Noriega sei am Donnerstag wieder in die Obhut der ... mehr lesen
Paris - Nach mehr als 20 Jahren Aufenthalt in französischen und amerikanischen Gefängnissen ist der panamaische Expräsident Manuel Noriega am Sonntag an sein Heimatland ausgeliefert worden. mehr lesen 
Washington - Washington a diffusé la vidéo censée ... mehr lesen
Bin Laden Video wurde auf CNN ausgestrahlt. Foto: www.defenselink.mil
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 20°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten