Zehn Monate Gefängnis
Ex-Fussballer Savic muss wegen Drogen sitzen
publiziert: Montag, 15. Apr 2013 / 17:14 Uhr
Nenad Savic.
Nenad Savic.

Zürich - Der Ex-Fussballprofi Nenad Savic muss für zehn Monate ins Gefängnis. Das Zürcher Obergericht hat am Montag sein Urteil veröffentlicht. Es verurteilte Savic wegen Drogenhandels zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von drei Jahren, zehn Monate davon unbedingt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Mit seinem Entscheid bestätigte das Obergericht das erstinstanzliche Urteil des Bezirksgerichts Zürich gegen den teilgeständigen Savic. Zusätzlich zur Freiheitsstrafe muss dieser die ganzen Berufungskosten tragen. Savics Anwalt hatte vergeblich für eine bedingte Freiheitsstrafe von 15 Monaten plädiert.

Der heute 32-jährige Ex-Fussballer, der vor elf Jahren mit dem FCB Schweizer Meister wurde, hat gemäss Gericht zwischen Herbst 2008 und Frühling 2009 mit rund 1,2 Kilogramm Kokain gehandelt. Allein 900 Gramm lieferte er seinem Jugendfreund, einem IT-Berater aus dem zürcherischen Adliswil.

Diesen mitangeklagten 33-jährigen Schweizer verurteilte das Obergericht zu einer 30-monatigen Freiheitsstrafe - sechs Monate davon unbedingt. Ein dritter Beteiligter, ein 31-jähriger Verwandter Savics, kam vor der zweiten Instanz besser weg als vor dem Bezirksgericht. Das Obergericht senkte seine Strafe von 10,5 Jahren auf sieben Jahre und neun Monate Freiheitsentzug.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der ehemalige Fussballer ... mehr lesen
Nenad Savic hat mit rund 1,2 Kilogramm Kokain gehandelt.
Nenad Savic wurde schuldig gesprochen 1,2 Kilogramm Kokain verkauft zu haben.
Zürich - Der ehemalige Fussballstar Nenad Savic muss ins Gefängnis. Das Bezirksgericht Zürich hat den 31-Jährigen am Dienstag des Handels mit über 1,2 Kilogramm Kokain schuldig ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Sehr geringe Mengen THC sind zulässig.
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen ... mehr lesen  
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Basel -1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -2°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Genf 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten