Seit 2009 im offenen Vollzug
Ex-RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt frei
publiziert: Freitag, 10. Jun 2011 / 17:18 Uhr

Frankfurt/Main - Die wegen mehrfachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilte frühere RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt auf freien Fuss. Sie habe im Juni 18 Jahre ihrer Mindestverbüsszeit in Haft abgesessen und werde in den kommenden Wochen entlassen. Die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
RAFRAF
Das gab das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main bekannt. Hogefeld war nach einer Schiesserei im Juni 1993 in Bad Kleinen im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern festgenommen worden. Seit 2009 ist die 54-Jährige als Freigängerin im offenen Vollzug.

Der 4. Strafsenat des OLG habe in seinem Entscheid berücksichtigt, «dass sich die Verurteilte in deutlicher Form von der RAF losgesagt und ihrerseits die persönliche Verantwortung für die von der damaligen RAF begangenen Straftaten übernommen hat», heisst es in der Mitteilung.

Mehrer Tote auf ihrem Konto

Hogefeld war nach den Ermittlungen der Justiz 1984 in den Untergrund gegangen und hatte sich der RAF angeschlossen. Ein Jahr später soll sie einen US-Soldaten erschossen haben, den sie mit dem «Versprechen eines Liebensabenteuers» angelockt hatte.

Ein RAF-Kommando verschaffte sich dann mit dessen Ausweis Zugang zum US-Militärflughafen in Frankfurt am Main, um einen Bombenanschlag mit zwei Toten und 16 Verletzten zu verüben.

Ab 1988 wurde Hogefeld mit internationalem Haftbefehl gesucht. Im gleichen Jahr soll sie ein Auto für den Mordanschlag auf den damaligen Finanzstaatssekretär und späteren Bundesbank-Präsidenten Hans Tietmeyer besorgt haben, der ebenso wie sein Fahrer unverletzt blieb.

Letzte inhaftierte RAF-Terroristin

1996 war Hogefeld sie vom Oberlandesgericht Frankfurt zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht stellte die besondere Schwere ihrer Schuld fest. Das Urteil wurde 1999 rechtskräftig.

Während der Haft studierte Hogefeld an der Fernuniversität Hagen Literaturwissenschaften und Sozialpsychologie und arbeite nun an ihrer Dissertation, wie das OLG weiter mitteilte. Hogefeld ist die letzte noch inhaftierte RAF-Terroristin.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wiesbaden - 13 Jahre nach ihrer Verurteilung zu lebenslanger Haft ist die ehemalige RAF-Terroristin Birgit Hogefeld im offenen Vollzug. Hogefeld habe eine Tätigkeit aufgenommen, erklärte das hessische Justizministerium zu entsprechenden Medienberichten. mehr lesen 
der Raser
auch wieder wahr... und der Raser wird vermutlich die Strafe gar nie antreten müssen.. und VORALLEM DARF DER A... wieder fahren.. dabei gehört dem Typen das Bilett für Lebzeiten entzogen..

Am besten kauft man dem noch ein getuntes Auto und schickt ihn weiter auf Tour.. und dann jammern wenn jemand dabei drauf geht..
gute Frage!
Verglichen mit dem Urteil gegen den Todesraser von Basel ist es dann aber durchaus legitim, BH freizulassen.

Der Basler erhielt 6 1/2 Jahre, muss die Strafe aber noch nicht antreten, weil er in geordneten Verhältnissen lebt und einer regelmässigen Beschäftigung nachgeht!

Die Angehörigen der Opfer haben sicherlich so oder so jegliches Verständnis ...
Warum
Warum werden solche "Subjekte" überhaupt freigelassen.. denn meiner Meinung wäre die "beste" Strafe lebenslänglich und zwar wortwörtlich
gewesen..sprich sie sollte frühestens mit den Füssen voraus aus dem Knast kommen
aber eben.. 18 Jahre für einen mehrfachen Mord ist meines Erachtens ein bisschen zuwenig..
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten