Exotische Drinks und heisse Rhythmen
publiziert: Donnerstag, 14. Jun 2007 / 11:12 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Jun 2007 / 12:25 Uhr

Während des Caliente-Festivals von diesem Wochenende in Zürich locken nicht nur heisse Rhythmen. Im Bermuda-Dreieck Volkshaus-Helvetiaplatz-Kasernenhof geht es bei über 200 Marktständen heiss zu und her. Exotische Drinks, würzige Gerichte, Kunsthandwerk und viel Musik laden zum Verweilen im grossen Mercado Mundial ein.

Am Caliente-Festival gibt's nicht nur heisse Musik, sondern auch exotische Köstlichkeiten.
Am Caliente-Festival gibt's nicht nur heisse Musik, sondern auch exotische Köstlichkeiten.
1 Meldung im Zusammenhang
Parallel zum Musikfestival im Volkshaus findet auf dem Helvetiaplatz, in der Kanonengasse und auf dem Zeughaushof/Kasernenareal der bekannte «Mercado Mundial» statt.

Auch dieses Jahr werden von Freitag bis Sonntag (Fr 15. Juni, 18.00-24.00h, Sa 16. Juni, 14.00-02.00h, So 17. Juni, 14.00-22.00h) diverse Stände zahlreiche kulinarische Spezialitäten, exotische Drinks und Kunsthandwerk aus verschiedenen Ländern Zentral- und Südamerikas, der Karibik, Europa, Asien und Afrika anbieten.

Openair und in Zelten spielen Bands, DJs und es werden Tanzshows gezeigt. Attraktive Tanz-Paraden von Berimbanda, Fogo Sambajo und Gege do Cavaco werden an verschiedenen Tagen durch beinahe das gesamte Festgelände führen.

Der bunte Mix aus kulinarischen Köstlichkeiten, traditionellem Kunsthandwerk und stimmungsvoller Caliente Musik ergibt eine wirklich einzigartige Kombination - eben ein Mercado Mundial.

Der Eintritt ist gratis. Mit dem «Mercado Mundial» sollen Brücken zu der in der Schweiz ansässigen Bevölkerung Lateinamerikas und anderer Nationalitäten geschlagen werden. Dies ist - gemäss den Organisatoren - seit 13 Jahren das Bestreben des Caliente-Festivals.

Weitere Informationen unter www.caliente.ch.

(smw/pd)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Nach dem gelungenen ... mehr lesen
Julieta Venegas ist eines von vielen Highlights am Festival.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Viele Restaurants haben Probleme mit der Umsetzung der aktuellen Corona-Bestimmungen, 2 m Abstand und 4 Sitzplätze pro Tisch sind vorgeschrieben.
Viele Restaurants haben Probleme mit der ...
Verbände Restaurants sind seit dem 11. Mai mehrheitlich wieder offen - ob dauerhaft, ist fraglich  Die Mehrheit der gastronomischen Betriebe, die nach dem Lockerungsschritt vom 11. Mai 2020 unter strengen Corona-Schutzauflagen wieder öffnen dürfen, ist offen. Es ist jedoch eine Öffnung mit einschneidenden Beschränkungen, mit schmerzhaften Verlusten und grossen Unsicherheiten. Ohne Lockerung der Auflagen wird die Öffnung nicht nachhaltig sein können. Unbedingt eine Perspektive brauchen zudem all jene gastgewerblichen Betriebe, die aufgrund des behördlichen Verbots infolge der Coronakrise weiterhin geschlossen bleiben müssen. mehr lesen  
Leckeres Essen - lustige Atmosphäre.
Publinews Gutes Erlebnis  Man wird es heute wohl kaum übersehen, dass die Zahl der Restaurants auch unheimlich stark angestiegen ist. Dies ist auch damit verbunden, ... mehr lesen  
Publinews Jeder Restaurant-Besitzer sollte mit den grundlegenden Tools des Online Marketings vertraut sein. Selbst, wenn die Gäste kommen, heisst das noch lange nicht, dass es auch langfristig so bleiben wird. Vielleicht sollte man sich mal genauer mit dem Marketing Plan auseinandersetzen und die aktuellen Marketing-Trends studieren. Denn Flyer tun es heute nicht mehr so richtig. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten