Keine unproblematischen Mitbringsel
Exotische Pflanzen: Reisende schleppen Schädlinge ein
publiziert: Montag, 30. Jun 2014 / 11:43 Uhr
Als besonders verheerend erachten Fachleute die Minierfliege.(Archivbild)
Als besonders verheerend erachten Fachleute die Minierfliege.(Archivbild)

Bern - Wer in die Ferien fährt, möchte nicht auf ein Reisesouvenir verzichten. Während viele Mitbringsel problemlos eingeführt werden können, ist bei exotischen Pflanzen Vorsicht geboten. Allzu oft schleppen Reisende ungewollt Schädlinge in die Schweiz ein.

1 Meldung im Zusammenhang
Als besonders verheerend erachten Fachleute die Minierfliege. Diese kann beispielsweise in Gewächshäusern grosse Schäden verursachen, wie die Eidg. Forschungsanstalt Agroscope mitteilte. Der Bund empfiehlt deshalb, auf Pflanzen als Souvenir zu verzichten.

Allerdings ist kein Anstieg bei illegalen Einfuhren zu verzeichnen. Die Zahl der Beanstandungen sei in den letzten Jahren bei rund 180 geblieben, heisst es weiter.

Entdeckt werden am Zoll vor allem unerlaubte Pflanzen, Samen, Früchte und Gemüse sowie Schnittblumen. Die Pflanzen stammen aus verschiedenen Ländern, grösstenteils aber aus Asien.

Vor der Reise informieren

Wertrotz allem nicht auf ein grünes Souvenir verzichten will, kann sich vor der Reise beim Pflanzenschutzdienst über die Gesetze informieren. Während Pflanzen aus der EU keinen Einfuhrbestimmungen unterliegen, gelten für andere Länder strengere Regulierungen oder gar ein Importverbot.

(ig/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Wer in den Urlaub fährt, bringt auch gern Souvenirs von fernen Ländern mit. Wie jedes Jahr warnen Umweltorganisationen, ... mehr lesen
Warnung vor verbotenen Souvenirs - Touristen sollten informiert sein. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Publinews Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie jetzt auch als Kurzurlaubsziel. mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des ... mehr lesen  
Publinews Präsentiert auch den Flumserberg-Bergsommer  Im vergangenen Winter zeigte FlumsiTV bereits spannende Geschichten vom Flumserberg, ermöglichte Blicke hinter die Kulissen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten