Suche nach Google-Alternativen
Experte empfiehlt «mehrgleisige» Suchmaschinen
publiziert: Freitag, 14. Jun 2013 / 11:01 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Jun 2013 / 11:37 Uhr
Der für manche beunruhigende Erfolg von Google liegt an seiner ständigen Verbesserung von massgeschneiderten Suchergebnissen. (Symbolbild)
Der für manche beunruhigende Erfolg von Google liegt an seiner ständigen Verbesserung von massgeschneiderten Suchergebnissen. (Symbolbild)

Valley Forge/Wien - DuckDuckGo ist Mitglied der «Digital Due Process Coalition», einer Gruppe von Unternehmen und Non-Profit-Organisationen, die sich für aktualisierte Überwachungsgesetze einsetzt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Nach der Enthüllung des Überwachungsprogramms PRISM der NSA, hat die angeblich sichere Suchmaschine DuckDuckGo alleine an einem Tag zwei Mio. User erreicht. Was den Dienstleister besonders macht: Er verspricht Sicherheit für diejenigen, die sich gegen die Kontrolle ihres Suchverlaufs wehren möchten. 

Europa muss Datengrenzen verteidigen

Ob die Suchmaschine auch hält, was sie verspricht, ist nicht zweifellos zu beantworten. «Wenn ein Dienstleister sagt, den Suchverlauf anonym zu halten, dann muss man es im Zweifel der Firma glauben. Es ist auf jeden Fall aber besser, mehrere verschiedene Dienstleister zu nutzen als nur einen», erklärt Georg Markus Kainz von Quintessenz im Interview mit pressetext.

Europa hat jedoch härtere Datenschutzgesetze als Amerika, daher ist die Überwachung Kainz zufolge hier nicht allzu gravierend. «Es gibt vielerlei Abkommen zwischen Amerika und Europa. Wir haben an vielen Stellen einer Zusammenarbeit zugestimmt. Aber genauso wie wir unsere Landesgrenzen verteidigen, sollten wir auch unsere Datengrenzen verteidigen», sagt der Datenschutzexperte. Nur weil eine amerikanische Firma auf europäischen Boden gesiedelt ist, sollten dennoch die jeweiligen Landesgesetze gelten und nicht die amerikanischen.

Metasuchmaschinen effizient

Der Erfolg von Google ist seine Qualitätsstufe, indem der Suchgigant durch die Aktivitäten des Nutzers ihn immer besser kennt und ihn massgeschneiderte Suchergebnisse liefert. «Wenn jemand sich beispielsweise öfter über eine politische Partei informiert wie die SVP, dann wird sie ihm auch immer mehr dargestellt. Das Problem dabei ist, dass die andere Seite nicht mehr gezeigt wird. Bei der Suche nach 'Ausländerdiskussion' erhalte ich nur die Seite der SVP», schildert Kainz.

«Google Now» soll diesbezüglich noch einen Schritt weiter gehen und dem Nutzer individuelle Warnungen schicken, während es über den Kalender sieht, wo der User wann einen Termin hat. Bei Stau würde ihm eine Warnung über die optimale Zeit zum Abfahren geschickt.

Kainz empfiehlt, unterschiedliche Browser für unterschiedliche Seiten zu verwenden, um nicht allzu gläsern zu sein und seine Daten auf einen einzigen Dienstleister zu konzentrieren. Auch Metasuchmaschinen wie die deutsche MetaGer, die eine Suchanfrage über mehrere Suchmaschinen leitet, seien überaus effizient.

 

 

(dap/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wie schütze ich meine Identität?
NSA verlangt Nutzer-Informationen ... mehr lesen
AND-SUCHE: Angenommen, jemand sucht ein Notebook mit SSD-Festplatte und ... mehr lesen
Wichtig für das Ergebnis sind die Reihenfolge der Suchwörter.
Google hatte einen Weg gefunden, beim Safari-Browser ohne Zustimmung der Nutzer Cookies zu hinterlassen.
Summe von 22,5 Millionen Dollar sei laut Richterin angemessen. mehr lesen
Internet-Surfer, die während ihren ... mehr lesen
Google erstellt Persöhnlichkeitsprofile.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten