Exploit der Schweizer Männer-Nati
publiziert: Freitag, 19. Mai 2006 / 22:50 Uhr

Der Schweizer Männer-Volleyball-Nati ist in Biel ein Exploit gelungen.

Das Team von Trainer Michel Bolle gewann völlig überraschend.
Das Team von Trainer Michel Bolle gewann völlig überraschend.
Produktion hochwertiger Sportgeräte und Ausrüstungen mit Online-Shop.
Im ersten von drei Länderspielen gegen die Weltnummer 7 aus Frankreich gewann das Team von Trainer Michel Bolle nach der besten Leistung in den letzten Jahren völlig überraschend 3:2.

Die Schweizer verloren vor 600 begeisterten Zuschauern in der vollen Halle «Nouveau Gymnase» den ersten (20:25) und den dritten Satz (13:25), gaben aber nie auf und kehrten dank einer kämpferisch vorzüglichen Leistung jeweils in die Partie zurück.

Im Tiebreak wurden die Anstrengungen belohnt: Nach 107 Minuten gewannen sie den entscheidenden Durchgang 15:11 und feierten den grössten Sieg seit dem Neubeginn im Frühling 2004. «das ist sensationell für uns», sagte Michel Bolle nach der Partie.

Franzosen ziemlich wütend

Frankreich gehört zu den besten Volleyball-Nationen der Welt und trat in Biel mit zahlreichen Stars wie Passeur Pierre Pujol und Angreifer Frantz Granvorka an. Sie hatten gegen den «Volleyball-Zwerg» Schweiz, der in der Weltrangliste nicht einmal klassiert ist, offenbar nicht eine solche Gegenwehr erwartet und verliessen die Halle entsprechend wütend.

Auf der Seite der Schweizer überzeugten vor allem Luca Coco mit zahlreichen wichtigen Punkten und Piotr Wiacek, der trotz Schulterproblemen eine starke Leistung zeigte. Das zweite Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich findet heute (Samstag) in Le Sentier statt.

Schweiz - Frankreich 3:2 (20:25, 25:18, 13:25, 26:24, 15:11)

Nouveau Gymnase, Biel. -- 600 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Hefti/Rerat. -- Spieldauer: 107 (26, 22, 18, 26, 15) Minuten.

Schweiz: Bär (Passeur), Pasquini, Wiacek, Willi, Asmar, Coco, Wälchli (Libero); Brander, Bruschweiler, Hominal, Heyer, Büschi.

(smw/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Produktion hochwertiger Sportgeräte und Ausrüstungen mit Online-Shop.
Die Zürcherinnen gelten im Achtelfinal als Favoritinnen.
Die Zürcherinnen gelten im Achtelfinal als Favoritinnen.
CL-Auslosung der Achtelfinals  Die Volleyballerinnen von Volero Zürich treffen in den Achtelfinals der Champions League auf Lokomotive Baku aus Aserbaidschan. Dies ergab die Auslosung in Luxemburg. Auch in der ersten K.o.-Runde werden die Zürcherinnen als Favoritinnen antreten. 
Volero ohne Satzverlust in den Achtelfinals Volero Zürich qualifiziert sich in der Champions League vorzeitig für die Achtelfinals. Die Zürcherinnen ...
Grosse Freude bei den Zürcherinnen.
Champions League  Die Volleyballerinnen von Volero Zürich gewinnen mit einem 3:0 gegen Cannes auch ihr fünftes Spiel in der Champions League und stehen damit vorzeitig als Gewinner der Gruppe D fest.
Volero Zürich ist Gruppensieger.
Schweizer Meister Pallavolo Lugano gewinnt gegen Constanta überlegen 3:0. (Archivbild)
Pallavolo Lugano - Constana 3:0  Schweizer Meister Pallavolo Lugano erledigt die Pflichtaufgabe in der Champions League gegen Constanta (Rum) souverän. Er gewinnt ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3720
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 348
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1737
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 3°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten