Exploit der Schweizer Männer-Nati
publiziert: Freitag, 19. Mai 2006 / 22:50 Uhr

Der Schweizer Männer-Volleyball-Nati ist in Biel ein Exploit gelungen.

Das Team von Trainer Michel Bolle gewann völlig überraschend.
Das Team von Trainer Michel Bolle gewann völlig überraschend.
Produktion hochwertiger Sportgeräte und Ausrüstungen mit Online-Shop.
Wilhelm-Sport
Zürcherstrasse 5
8500 Frauenfeld
Im ersten von drei Länderspielen gegen die Weltnummer 7 aus Frankreich gewann das Team von Trainer Michel Bolle nach der besten Leistung in den letzten Jahren völlig überraschend 3:2.

Die Schweizer verloren vor 600 begeisterten Zuschauern in der vollen Halle «Nouveau Gymnase» den ersten (20:25) und den dritten Satz (13:25), gaben aber nie auf und kehrten dank einer kämpferisch vorzüglichen Leistung jeweils in die Partie zurück.

Im Tiebreak wurden die Anstrengungen belohnt: Nach 107 Minuten gewannen sie den entscheidenden Durchgang 15:11 und feierten den grössten Sieg seit dem Neubeginn im Frühling 2004. «das ist sensationell für uns», sagte Michel Bolle nach der Partie.

Franzosen ziemlich wütend

Frankreich gehört zu den besten Volleyball-Nationen der Welt und trat in Biel mit zahlreichen Stars wie Passeur Pierre Pujol und Angreifer Frantz Granvorka an. Sie hatten gegen den «Volleyball-Zwerg» Schweiz, der in der Weltrangliste nicht einmal klassiert ist, offenbar nicht eine solche Gegenwehr erwartet und verliessen die Halle entsprechend wütend.

Auf der Seite der Schweizer überzeugten vor allem Luca Coco mit zahlreichen wichtigen Punkten und Piotr Wiacek, der trotz Schulterproblemen eine starke Leistung zeigte. Das zweite Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich findet heute (Samstag) in Le Sentier statt.

Schweiz - Frankreich 3:2 (20:25, 25:18, 13:25, 26:24, 15:11)

Nouveau Gymnase, Biel. -- 600 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Hefti/Rerat. -- Spieldauer: 107 (26, 22, 18, 26, 15) Minuten.

Schweiz: Bär (Passeur), Pasquini, Wiacek, Willi, Asmar, Coco, Wälchli (Libero); Brander, Bruschweiler, Hominal, Heyer, Büschi.

(smw/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
Produktion hochwertiger Sportgeräte und Ausrüstungen mit Online-Shop.
Wilhelm-Sport
Zürcherstrasse 5
8500 Frauenfeld
Roger-René Müller.
Roger-René Müller.
Neue Firma  Der Schweizer Sport-Manager Roger-René Müller (50) nimmt als CEO beim Volleyball-Event-Spezialisten «Eventcourt AG» Einsitz. 
Favorit Lugano geschlagen  Die Volleyballer von Näfels sind überraschend zum achten Mal Cupsieger. Im Final in Bern gewinnen die Glarner gegen den haushohen Favoriten aus Lugano mit 3:1 (26:24, 28:26, 14:25, 25:19).  
Die Zürcherinnen sichern sich den Cuptitel.
Volero zum neunten Mal Cupsieger Die Volleyballerinnen von Volero Zürich sind zum neunten Mal Schweizer Cupsieger. Im Final in Bern lassen die Zürcherinnen Neuchâtel UC ...
Neuchâtel chancenlos  Die Volleyballerinnen von Volero Zürich sind zum neunten Mal Schweizer Cupsieger. Im Final in Bern lassen die Zürcherinnen Neuchâtel UC ...  
Die Zürcherinnen sichern sich den Cuptitel.
Titel Forum Teaser
  • solaso aus Fislisbach 4
    Krach Es ist ja schon eigenartig, da gibt es Leute die klagen über den ... Fr, 04.04.14 10:39
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • thomy aus Bern 4091
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 8
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • JasonBond aus Strengelbach 4108
    Hui echt jetzt? Da hat sich Nadal dieses mal aber erstaunlich schnell ... Fr, 14.02.14 08:33
  • tigerkralle aus Winznau 86
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -0°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 0°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 1°C 8°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 11°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 12°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 9°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten