Ein Schwerverletzter
Explosion tötet Mann in Garage
publiziert: Samstag, 6. Okt 2012 / 21:19 Uhr

Mies VD - In einer Garage in Mies VD ist es am Samstag gegen 13.20 Uhr zu einer Explosion mit nachfolgendem Brand gekommen. Eine Person wurde getötet, eine weitere erlitt schwere Brandverletzungen, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Zum Zeitpunkt der Explosion waren zwei Personen in der Garage mit Arbeiten beschäftigt. Das anschliessende Feuer bereitete sich rasch auf zwei Wohnungen über der Garage aus, die jedoch unbewohnt waren.

Ein 33-jähriger Mann konnte sich trotz schwerer Verbrennungen aus eigener Kraft aus dem brennenden Gebäude retten. Er wurde hospitalisiert. Die Leiche des zweiten Opfers wurde zwecks Identifizierung ins Gerichtsmedizinische Institut nach Lausanne gebracht.

Für die Löscharbeiten wurde Verstärkung aus den Nachbargemeinden angefordert. Sie gestalteten sich schwierig, weil in der Garage mehrere Gasbehälter standen. Die Ursachen des Unglücks werden untersucht.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
«Es gab keine radioaktive Strahlung, auch wenn wir das Stickstoffleck noch finden müssen», sagte ein Unternehmenssprecher. (Symbolbild)
«Es gab keine radioaktive Strahlung, auch wenn wir ...
Gasunfall  Seoul - Auf der Baustelle für einen Atomreaktor in Südkorea sind drei Mitarbeiter bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Arbeiter seien bei Wartungsarbeiten in einem unterirdischen Kabelraum an einer Stickstoffvergiftung gestorben, teilte der Betreiber KHNP am Freitag mit. 
Münchwilen  Münchwilen - Beim Brand eines Weihnachtsbaums in Münchwilen TG sind am Freitag zwei Personen verletzt worden. Zudem entstand ...  
Beim Brand wurde die Wohnung komplett zerstört.
Vor sizilianischer Küste  Rom - Über die Feiertage sind wieder zahlreiche Flüchtlinge in Italien eingetroffen: Bei mehreren Einsätzen wurden 1300 Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet, wie italienische Medien berichteten. Auch die spanische Marine rettete Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer.   1
Italienische Küstenwache rettet tausend Flüchtlinge Rom - Die italienische Küstenwache hat seit Freitag nach eigenen Angaben rund tausend Flüchtlinge ...
Am Freitag hatte die italienische Küstenwache weitere 194 syrische Flüchtlinge gerettet. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Nicht... nur die Tsunami-Katastrophe simmt traurig. Auch ein Bericht (aus ... gestern 20:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Da... die meisten Flüchtlinge nur in die unmittelbare Umgebung flüchten, um ... gestern 18:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Obama... sagte kürzlich, dass der Rassismus etwas sei, dass "tief in unserer ... Mi, 24.12.14 12:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... So, 21.12.14 11:54
  • TRON aus St.Gallen 229
    St. Gallen In der Stadt St. Gallen hat man auch einen Ruck verspürt... Di, 16.12.14 16:02
  • PMPMPM aus Wilen SZ 166
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 166
    Naja... Man soll nicht übertreiben - Autos müssen heute seltener zum Service ... So, 07.12.14 20:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Frust "Auf ihrem Zug skandierten die Demonstranten antikapitalistische und ... So, 07.12.14 10:36
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Bern 0°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 1°C 5°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Genf -0°C 6°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 9°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten