Zweizer Programmteil vorgestellt
Expo.02 präsentierte weiteres Kultur-Programm
publiziert: Dienstag, 29. Jan 2002 / 16:56 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Jan 2002 / 08:58 Uhr

Biel - Die Expo hat das Programm für aktuelle Musik, Kino und Komik präsentiert. Diese und andere Events würden den festlichen und geselligen Charakter der Landesausstellung entscheidend prägen, sagte Expo-Direktorin Nelly Wenger.

Expo.02-Chefin Nelly Wenger präsentierte den zweiten Teil des Expo-Programmes.
Expo.02-Chefin Nelly Wenger präsentierte den zweiten Teil des Expo-Programmes.
Im Bereich aktuelle Musik gaben die Verantwortlichen die Zusage einiger grosser Namen der nationalen und internationalen Szene bekannt. So werden die 95-jährige kubanische Musiklegende Compay Segundo (Buona Vista Social Club) und der algerisch-französische Raï-König Khaled zu hören sein.

Für die Expo schlossen sich die Toggenburger Band «Die Regierung», sechs von unterschiedlichen Behinderungen betroffene Musiker, und der in Genf lebende Sänger Polar zusammen. Ihr Programm nennt sich «Halbtraum - eine musikalische Reise zwischen Wachen und Schlafen».

Auch das Kinoprogramm der Landesausstellung profitiert von den Cartes postales. So wird das Open Air Kino in Murten FR durch Beiträge der Filmfestivals von Locarno, Freiburg oder Nyon sowie den Solothurner Filmtagen ergänzt.

Im Bereich Komik sollen junge Talente, aber auch bekannte Künstler wie Gardi Hutter (»So ein Käse») oder der Seiltänzer David Dimitri ihren Auftritt haben. Das Casinotheater Winterthur wird ein von Victor Giacobbo, Patrick Frey und Rolf Cover initiiertes Projekt künstlerisch umsetzen.

Der Vorverkauf für eine erste Serie von Events beginnt am 1. Februar. 85 Prozent der Veranstaltungen werden aber für die Besucherinnen und Besucher im Eintrittspreis für die Expo inbegriffen sein.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wandmalerei mit Porträt des Bäckers Terentius Neo und seiner Frau Aus Pompeji, Haus des Terentius Neo, Wandmalerei, 1.Jh. n. Chr.
Wandmalerei mit Porträt des Bäckers Terentius Neo und ...
Ausstellung im Liechtensteinischen LandesMuseum  79 n. Chr. brach der Vulkan Vesuv aus und begrub die Städte Pompeji, Herculaneum Stabiae und Oplontis unter sich. In der Ausstellung «POMPEJI - Pracht und Tod unter dem Vulkan» im Liechtensteinischen LandesMuseum werden die neuesten Erkenntnisse aus den Ausgrabungen sowie die Naturphänomene aus geologischer und vulkanologischer Sicht beleuchtet. mehr lesen 
Fotografie Fotos von Malika Diagana in der Photobastei, Zürich  Die Fotografin Malika Diagana zeigt auf ihren schwarz-weiss Fotos das Alltagsleben in Senegal. Sie fotografiert nur in Schwarz-Weiss und kreiert damit eine neue Bildsprache. Für Malika Diagana bedeutet Fotografieren, in Licht zu schreiben. mehr lesen  
Ab in die römische Antike!  Der grösste Silberschatz der Antike, das imposante Theater, das romantische Römerhaus, spannende Mitmach-Aktionen, tolle Picknickplätze im Amphitheater, der liebenswerte Tierpark, das ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten