FBI stellt Kunstschätze sicher
publiziert: Donnerstag, 17. Feb 2005 / 15:52 Uhr

Philadelphia - Im Kampf gegen den Raub von Kunstschätzen nach der Invasion im Irak hat die US-Bundespolizei FBI einen ersten Erfolg erzielt. Sie stellte 8 rund 5000 Jahre alte mesopotamische Steinsiegel sicher.

Das FBI richtete eine eigene Fahndungsgruppe ein.
Das FBI richtete eine eigene Fahndungsgruppe ein.
1 Meldung im Zusammenhang
Ein US-Marineinfanterist habe die Siegel während seines Einsatzes im Irak als Souvenir gekauft und später dem FBI übergeben, teilte die Behörde mit. Nach Angaben eines Archäologen seien die Objekte echt und vermutlich in einer der zahlreichen Ausgrabungsstätten im Irak gestohlen worden.

Das FBI richtete unterdessen eine eigene Fahndungsgruppe ein, um weltweit den Handel mit gestohlenen Kunstschätzen zu bekämpfen. Auf dem Schwarzmarkt wird nach FBI-Angaben pro Jahr Kunst im Wert von rund acht Milliarden Dollar verkauft. Der Markt ist damit etwa so gross wie der für Rauschgift. Der Irak vermisst nach Plünderungen rund 15 000 antike Kunstschätze.

300 Dollar für die Siegel

Der Soldat habe einem fliegenden Händler rund 300 Dollar für die Siegel bezahlt, die einen realen Marktwert von etwa 30 000 Dollar hätten, sagte FBI-Agent John Eckenrode. Er hat ein ziemlich gutes Geschäft gemacht. Die Siegel wurden mittlerweile der irakischen Vertretung bei den Vereinten Nationen (UNO) übergeben.

Die nur drei Zentimeter hohen Gegenstände sollen in den kommenden drei Monaten im archäologischen Museum der Universität von Pennsylvania ausgestellt werden, ehe sie in den Irak zurückkehren sollen.

Die Siegel hätten dazu gedient, ein Muster oder einen Namen in eine weiche Oberfläche wie Ton zu prägen und damit einen Besitzanspruch zu belegen, sagte Richard Zettler, einer der Kuratoren des Museums.

(rp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mainz - Der kriegsgebeutelte Irak ... mehr lesen
Ein zylindrisches Siegel aus dem Irak (2500 v. Chr.), das das F.B.I. sichergestellt hatte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf ...
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem internationalen Kunstmarkt. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten