FDP Frauen wählen de Quattro zur Präsidentin
publiziert: Samstag, 1. Mrz 2008 / 13:05 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Mrz 2008 / 13:21 Uhr

Chur - Die Waadtländer Staatsrätin Jacqueline de Quattro ist in Chur einstimmig zur neuen Präsidentin der Schweizer FDP-Frauen gewählt worden. Sie tritt die Nachfolge der Glarner Regierungsrätin Marianne Dürst an.

Jacqueline de Quattro ist zur neuen Präsidentin der Schweizer FDP-Frauen gewählt worden.
Jacqueline de Quattro ist zur neuen Präsidentin der Schweizer FDP-Frauen gewählt worden.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die 47-jährige de Quattro steht seit Frühjahr 2007 der Sicherheits- und Umweltdirektion des Kantons Waadt vor. Zuvor hatte die zweisprachige Anwältin und ehemalige Schweizer Meisterin im Judo das FDP-Projekt «gerechte Schweiz» geleitet. Sie war die einzige Kandidatin.

In Sachen Gleichstellung sei vieles erreicht worden, sagte de Quattro nach ihrer Wahl. Doch einiges bleibe noch zu tun. Insbesondere im Bereich der Wirtschaft bestünden grosse Herausforderungen.

Sie wolle sich «mit einer kosequenten Politik rechts der Mitte» für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für mehr Frauen auf allen Unternehmensstufen und für die Lohngleichheit von Frau und Mann einsetzen. De Quattros Vorgängerin Dürst stand den FDP-Frauen während sieben Jahren vor.

An der Generalversammlung trat auch Generalsekretärin Barbara Perriard zurück. Sie bekleidete das Amt wie die scheidende Präsidentin sieben Jahre lang. Wer ihre Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Urner Nationalrätin Gabi ... mehr lesen
Gabi Huber wird Nachfolgerin von Felix Gutzwiler.
Irene Thalmann bleibt Vizepräsidentin der FDP Frauen Schweiz.
Bern - Irene Thalmann, die Vizepräsidentin der FDP Frauen Schweiz, will das frei werdende Präsidium der freisinnigen Frauen nicht übernehmen. Sie verzichte auf eine Kandidatur, ... mehr lesen
Bern - Während die Mutterparteien über eine allfällige Fusion noch verhandeln, ... mehr lesen
Generalsekretärin der FDP Frauen Schweiz Barbara Perriard hofft auf einen Zuwachs von 100 bis 200 Frauen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der ... mehr lesen
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Unternehmenssteuerreform  Bern - Bei der Unternehmenssteuerreform III will der Ständerat der Wirtschaft ... mehr lesen  
Der Ständerats lehnte Steuervergünstigungen für Unternehmen ab.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 9°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 8°C 11°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
St. Gallen 5°C 8°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern 9°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 9°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 10°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Lugano 9°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten