Delegiertenversammlung
FDP fasst Parolen zu CVP-Initiative und Energiesteuer
publiziert: Samstag, 31. Jan 2015 / 09:22 Uhr
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.
Die CVP-Familieninitiative kommt bei der FDP nicht gut an.

Bellinzona - Heute kommt die FDP für ihre erste Delegiertenversammlung im Wahljahr 2015 ins Tessin. Sie fasst in Lugano die Parolen zur CVP-Familieninitiative und zur Energiesteuer-Initiative vom 8. März. Die Liberalen äussern sich zudem zur Gesundheitspolitik und zum starken Franken.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die FDP will ihre erste Zusammenkunft im neuen Jahr dem Thema Freiheit widmen. Diese sieht sie durch die «Energiesteuerinitiative», die am 8. März an die Urne kommt, gefährdet. Parteipräsident Philipp Müller und Generalsekretär Samuel Lanz kündigten bereits in der Einladung zur Delegiertenversammlung an, die GLP-Initiative abzulehnen.

Unterstützung bekommen die Freisinnigen darin durch Vertreter von BDP, SVP, CVP und SP. Bundesrat und Parlament empfehlen ebenfalls die Initiative zu verwerfen.

Gegen steuerfreie Kinderzulagen

Die CVP-Familieninitiative für steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen stösst bei der FDP ebenfalls auf Ablehnung. Die Parteileitung empfiehlt die Nein-Parole.

Die Delegierten stimmen ausserdem über ein Forderungspaket zur Gesundheitspolitik ab, das die Eigenverantwortung und das Gesundheitsbewusstsein fördern soll. Zur Aufgabe des Euro-Franken-Mindestkurses ist ebenfalls ein Positionsbezug vorgesehen.

Die beiden FDP-Bundesräte Didier Burkhalter und Johann Schneider-Ammann haben ihre Anwesenheit an der Delegiertenversammlung angekündigt.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - An ihrer Delegiertenversammlung in Lugano TI hat die FDP ein 18-Punkte ... mehr lesen
FDP-Präsident Philipp Müller macht seinen Unmut laut. (Archivbild)
Die Initiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» soll mit ihrem namensgebenden Anliegen nach dem Willen der Urheber den Mittelstand stärken. (Symbolbild)
Bern - Für die CVP-Volksinitiative zur Familienbesteuerung hätte es laut der SRG-Trendumfrage Mitte Januar eine knappe Mehrheit von 52 Prozent gegeben. 33 Prozent der ... mehr lesen
Bern - Die Gegnerinnen und Gegner der ... mehr lesen
Eric Nussbaumer (SP/BL) zeigte sich in einem Punkt mit den Initianten einig.
Brunner legte den Schwerpunk auf den Euro-Mindestkurs.
Bellinzona - Die Delegierten der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden. mehr lesen 
Laut Umfrage  Zürich - Die Zustimmung für die Pro-Service-public-Initiative schmilzt laut einer Umfrage. Doch die ... mehr lesen  
Mehr Bürger als noch im April lehnen die Pro-Service-public-Initiative ab.
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Etschmayer Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Wahlen 2015  Bern/Lausanne - Die SVP hat ihr gutes Resultat bei den Wahlen 2015 einer soliden Wählerbasis und der ... mehr lesen  
Migration, Asyl und Flüchtlinge galten bei der Wählerschaft als wichtigstes Problem. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 13°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten