FDP steht hinter Klimarappen
publiziert: Dienstag, 14. Mrz 2006 / 20:27 Uhr

Bern - Die Bundeshausfraktion der FDP befürwortet die Einführung eines Klimarappens auf Heizöl.

Felix Gutzwiller steht hinter der Einführung des Klimarappens.
Felix Gutzwiller steht hinter der Einführung des Klimarappens.
3 Meldungen im Zusammenhang
Sollten damit die Klimaziele des Kyoto- Protokolls nicht erreicht werden, müsse aber eine CO2-Abgabe eingeführt werden.

Die FDP stehe zu den Klimazielen der Schweiz und der damit verbundenen Reduktion des CO2-Ausstosses, sagte Fraktionspräsident Felix Gutzwiller vor den Bundeshausmedien. Sie bevorzuge einfach realisierbare und rasch wirksame Massnahmen.

«Gebäuderappen»

Deshalb werde die FDP bei der für die letzte Sessionswoche traktandierten Nationalrats-Diskussion über die CO2-Abgabe auf Heizöl für die Einführung eines so genannten «Gebäuderappens» stimmen.

Mit dieser Abgabe - vorgeschlagen sind 2 Rappen pro Liter Heizöl - sollen Energiesparmassnahmen an Gebäuden und Grossanlagen finanziert werden.

Einführung abschliessen

Um den Gebäuderappen durchzusetzen, will die FDP auf das Geschäft eintreten und es dann mit der Mehrheit der vorberatenden Kommission an den Bundesrat zurückweisen. Dieser müsste innerhalb von drei Monaten eine Vereinbarung mit interessierten Gruppierungen über die Einführung des Gebäuderappens abschliessen.

Die FDP werde aber in der Vorlage einen zusätzlichen Absatz vorschlagen, der klar mache, dass eine CO2-Abgabe eingeführt werden müsse, wenn die Klimaziele mit dem Gebäuderappen nicht erreicht werden. Damit solle verhindert werden, dass der Eindruck entstehe, die Rückweisung sei eine Absage an die CO2-Abgabe.

Man werde sehr rasch feststellen, wie viel der Gebäuderappen bringe, sagte Gutzwiller. Die Klimaziele seien ja bereits auf das Jahr 2010 ausgerichtet. Eine CO2-Abgabe zum jetzigen Zeitpunkt sei aber nicht angebracht. Die damit vorgesehene Verteuerung des Heizöls sei nämlich vom Markt vorweggenommen worden.

Mehr als zwei Drittel der FDP-Abgeordneten hätten «nach intensiver Diskussion» dieser Lösung zugestimmt, sagte Gutzwiller. Weil es sich um ein strategisch wichtiges Geschäft für die FDP handle, seien auch die übrigen angehalten, im Sinne der Fraktionsmehrheit zu stimmen.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten