Formel 1
FIA bildet nach Bianchi-Unfall prominente Arbeitsgruppe
publiziert: Montag, 20. Okt 2014 / 21:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Okt 2014 / 21:26 Uhr
Kurz nach dem Unfall: Helfer bergen den verünglückten Jules Bianchi.
Kurz nach dem Unfall: Helfer bergen den verünglückten Jules Bianchi.

Ein prominent besetztes Gremium arbeitet für den Internationalen Automobilverband FIA den schweren Unfall des Formel-1-Piloten Jules Bianchi auf.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Arbeitsgruppe gehört als Fahrervertreter auch der Österreicher Alexander Wurz an. Dazu kommen unter anderen die früheren Mercedes- und Ferrari-Teamchefs Ross Brawn bzw. Stefano Domenicali sowie Ex-Weltmeister Emerson Fittipaldi.

Geleitet wird das Panel vom Briten Peter Wright, dem Vorsitzenden der FIA-Sicherheitskommission. Mit dem Franzosen Gerard Saillant ist auch der Neurochirurg involviert, der Rekordweltmeister Michael Schumacher nach dessen schweren Skiunfall vergangenen Dezember behandelt hat. Saillant war auch nach Bianchis Unfall vor zwei Wochen in Suzuka nach Japan gereist.

Bianchi hatte sich am 5. Oktober im Grand Prix von Japan schwere Kopfverletzungen zugezogen, als er von der Strecke abgekommen und unter einen mit dem Auto des Sauber-Piloten Adrian Sutil beschäftigten Bergekran geraten war. Der 25-jährige Franzose liegt seither im Krankenhaus von Yokkaichi. Sein Zustand wurde von seinem Team Marussia zuletzt weiterhin als «kritisch, aber stabil» bezeichnet.

Bereits vergangene Woche hatte FIA-Präsident Jean Todt die Schaffung einer Arbeitsgruppe angekündigt. Diese soll den genauen Unfallhergang analysieren und neue Vorschläge ausarbeiten, wie die Strecken noch sicherer gemacht werden können. Das Gremium wird seine Arbeit noch diese Woche aufnehmen. Die Ergebnisse sollen beim Motorsport-Weltrat am 3. Dezember in Doha präsentiert werden.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fast vier Wochen nach seinem ... mehr lesen
Jules Bianchi war im Grand Prix von Japan in Suzuka kurz vor Rennende von der regennassen Strecke abgekommen und unter einen Bergungskran gerast.
In einem Communiqué stellte Marussia klar, dass der 25 Jahre alte Franzose sein Tempo verlangsamt habe.
Der Formel-1-Rennstall Marussia ... mehr lesen
Die Formel-1-Fahrer wollen mit einer gemeinsamen Aktion beim Grand Prix von Russland Anteil am schweren Schicksal ihres Kollegen Jules Bianchi nehmen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen Jules Bianchi klagt gegen die ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 10°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten