Fussball-Politik:
FIFA-Blattner will Bosmann-Urteil politisch umgehen
publiziert: Dienstag, 11. Apr 2000 / 18:47 Uhr

Zürich - Joseph Blatter peilt weiterhin eine politisch abgesegnete Umgehung des Bosman-Urteils an. «Wir werden auf jeden Fall eine Verbesserung der Situation erreichen», zeigte sich FIFA-Präsident am 5. Swiss Press Day im FIFA-Haus in Zürich zuversichtlich, die Pläne in Bälde zu verwirklichen.

Si. Die zentrale Frage im Zusammenhang mit dem Bosman-Urteil ist, wie die Flut von EU-Ausländern in europäischen Fussballklubs einzudämmen ist. Nach Blatters Vorstellung sollen mindestens sechs nationale Fussballer pro Mannschaft auf dem Feld stehen.
Im Zentrum der Diskussionen am Swiss Press Day stand ausserdem der internationale Spielkalender. Die FIFA hat einen Entwurf präsentiert, der insgesamt 74 Termine vorsieht, 46 für die nationalen Meisterschafts- und Cupspiele, 16 für die kontinentalen Klub-Wettbewerbe wie den Europacup und zwölf für die Nationalmannschaften. Ausserdem sind vier Wochen Ferien für die Profispieler, sechs Wochen für internationale Turniere wie Europa- und Weltmeisterschaften und eine vierwöchige Vorbereitung vorgesehen. In einem Treffen der Generalsekretäre der kontinentalen Verbände Ende April in Zürich soll der Start des Kalenders diskutiert werden. Zur Diskussion steht das Jahr 2004, in welchem die FIFA ihr 100-jähriges Jubiläum feiert.
«Jeder Verband kann seine Termine nach eigenen Wünschen organisieren, muss jedoch den internationalen Kalender bei den Planungen berücksichtigen», erklärte FIFA-Präsident Sepp Blatter.

Zwei Halls of Fame
Analog der Hall of Fame im Eishockey in Toronto weiht auch die FIFA in Kürze zwei «Ruhmeshallen» des Fussballs ein. Eine wird im Sommer im neuen FIFA-Gebäude auf dem Zücher Sonnenberg eröffnet, eine zweite im nächsten Jahr in London.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Fractured Spine» Gruppenausstellung: Vom 28. Oktober 2021 bis 21. November 2021.
«Fractured Spine» Gruppenausstellung: Vom 28. ...
Fotografie Gruppenausstellung in der Photobastei Zürich  Das Ausstellungsprojekt «Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & Kunst» in der Photobastei Zürich handelt davon, wie Künstler:innen spezifische Formen des Widerstands im Feld der Kunst zum Ausdruck bringen. mehr lesen  
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen  
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Publinews Hanf enthält über 80 Cannabinoide und über 400 andere Substanzen. Die wichtigsten Cannabinoide sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). mehr lesen  
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten