FMH-Gutachterstelle stellt 32 Behandlungsfehler fest
publiziert: Freitag, 24. Jul 2009 / 10:24 Uhr

Bern - Die aussergerichtliche Gutachterstelle der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) hat im Jahr 2008 insgesamt 69 Gutachten erstellt. In 35 Fällen wurden keine Behandlungsfehler festgestellt; in zwei Fällen konnte die Fehlerfrage beantwortet werden.

Auf dem Prüfstand: Die FMH-Gutachterstelle analysierte auch Spitalbehandlungen.
Auf dem Prüfstand: Die FMH-Gutachterstelle analysierte auch Spitalbehandlungen.
1 Meldung im Zusammenhang
In 32 Fällen hingegen stellten die Gutachter Behandlungsfehler fest, wie dem Jahresbericht der Gutachterstelle zu entnehmen ist, der in der «Schweizerischen Ärztezeitung» publiziert wurde. Bei der Mehrzahl der Fälle ging es um die Analyse von Spitalbehandlungen.

Seit der Schaffung der Gutachterstelle 1982 hat diese total 3165 Gutachten erstellt. Dabei hat sie in einem Drittel der Fälle Behandlungs- oder Diagnosefehler bejaht. Das bedeute jedoch nicht, dass in all diesen Fällen ein Zusammenhang zwischen Fehler und Gesundheitsschaden festgestellt werden konnte.

Die FMH-Gutachterstelle gibt ein ärztliches Gutachten in Auftrag, wenn ein Patient einen Diagnose- oder Behandlungsfehler vermutet, der zu einem erheblichen Gesundheitsschaden geführt hat. Ebenso wird ein Gutachten erstellt, wenn es sich als unmöglich erweist, den Fall im direkten Kontakt mit dem Haftpflichtversicherer des betroffenen Arztes oder Spitals zu regeln.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Der Tod einer 37-jährigen ... mehr lesen
Es lag kein ärztlicher Behandlungsfehler vor.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 12°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 14°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 17°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten