Bob
Fabienne Meyer hat WM-Medaille fest im Visier
publiziert: Donnerstag, 1. Dez 2011 / 11:03 Uhr
Fabienne Meyer: «Es ist an der Zeit, dass wir eine WM-Medaille gewinnen».
Fabienne Meyer: «Es ist an der Zeit, dass wir eine WM-Medaille gewinnen».

Im Schweizer Frauen-Bob haben in der letzten Saison zwei Pilotinnen einen erbitterten Kampf um die nationale Nummer 1 ausgetragen. Seit Sabina Hafners Wechsel zum Skeleton erübrigen sich Diskussionen zur Hierarchie. Fabienne Meyer ist die unangefochtene Leaderin.

Auf die Frage, ob es ein Nachteil sei, dass sie nach Hafners Abgang nicht mehr durch interne Konkurrenz gepusht werde, sagte Meyer: «Ich hatte diese Duelle zwar immer gerne. Sicher waren sie für die Wettkampf-Vorbereitungen förderlich. Doch wir sind selber genug diszipliniert, um mit der neuen Situation richtig umgehen zu können. Nun vergleicht man sich halt öfter mit männlichen Teamkollegen oder Ausländerinnen.»

Meyer, gerade 30 Jahre alt geworden, ist ehrgeiziger denn je. Sie macht unmissverständlich klar: «Es ist an der Zeit, dass wir eine WM-Medaille gewinnen.» Beim Saison-Höhepunkt in Lake Placid (USA) will die Luzernerin einen Coup landen. Der schwierige Eiskanal im Bundesstaat New York sagt ihr zu. «Wohl auf keiner Bahn ist die Routine so entscheidend», mutmasst Meyer. «Deshalb ist es sehr gut, dass wir uns mit Zusatztrainings spezifisch auf die WM-Aufgabe vorbereiten konnten. In Lake Placid kann immer viel passieren. Und wir wollen parat sein, um zu profitieren, wenn es zu unseren Gunsten läuft.»

Spezielle Beziehung zu Igls

Ihre Zuversicht lässt sich auch nicht durch die Tatsache trüben, dass sie in der letzten Saison just bei den internationalen Titelkämpfen unter ihrem Leistungsvermögen geblieben ist. Sowohl an den Europameisterschaften in Winterberg (9.) als auch an den Weltmeisterschaften am Königssee (11.) präsentierte sie sich nicht in Top-Form.

Schönere Erinnerungen hat Meyer an Igls, wo heute Freitag der Frauen-Weltcup lanciert wird. In dieser Station erreichte sie in diesem Januar mit Stamm-Anschieberin Hanne Schenk als Dritte ihren ersten Weltcup-Podestplatz. Vor dem Final-Durchgang hatte das Duo sogar noch in Führung gelegen. Zu Igls hat sie eine spezielle Beziehung. «Es ist eigentlich nicht meine Lieblingsbahn. Trotzdem geht mir hier in den Rennen die Rechnung immer auf, obwohl ich in den Trainings jeweils nicht auf Touren komme.» Knüpft Meyer heute an den Exploit vom Januar an? Am ehesten könnten Teams aus Deutschland oder Nordamerika ihre Pläne durchkreuzen.

(joge/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten