Fabienne Suters Aussenseiterchancen
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2010 / 13:08 Uhr
Hat Fabienne Suter nach dem Riesenslalom auch so ein Strahlen auf dem Gesicht?
Hat Fabienne Suter nach dem Riesenslalom auch so ein Strahlen auf dem Gesicht?

Aus dem grossen Feld der Medaillenanwärterinnen im Riesenslalom der Frauen (1. Lauf 19.00 Uhr) ragt ein Trio heraus.

5 Meldungen im Zusammenhang
Am höchsten gehandelt werden die Weltmeisterin Kathrin Hölzl, Kathrin Zettel und Tanja Poutiainen. Fabienne Suter und Andrea Dettling sind Nebenrollen zugedacht.

Aufgrund der Leistungen im Weltcup kommt die besondere Erwähnung der Deutschen, der Österreicherin und der Finnin nicht überraschend. Die drei haben zusammen fünf der sechs Riesenslaloms dominiert. Kathrin Hölzl führt das Disziplinen-Klassement vor Kathrin Zettel an, Tanja Poutiainen, die wie die Bayerin zweimal gewonnen hat, hinkt punktemässig nur hinterher, weil sie zwischenzeitlich wegen Rückenproblemen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte war und eine Zwangspause einlegen musste.

Bestform an Grossanlässen

Für die Finnin spricht zudem die Fähigkeit, an Grossanlässen jeweils ihre beste Form abrufen zu können. Auf einen grossen Titel wartet die aufgestellte Nordländerin noch, doch mit je zwei WM-Silber- und Bronzemedaillen sowie dem olympischen Riesenslalom-Silber von 2006 ist ihr Leistungsausweis gleichwohl beeindruckend.

Vor einem Jahr war Kathrin Hölzl Weltmeisterin geworden, ohne zuvor ein Weltcup-Rennen gewonnen zu haben. Der Titelgewinn wirkte dann aber als Initialzündung; neben ihren ersten zwei Siegen weist ihre Saison-Bilanz die Plätze 3, 4, 5 und 7 aus. Kathrin Zettel steht ihr nur wenig nach. Die Niederösterreicherin schied zuletzt in Cortina zwar aus, doch war sie zuvor viermal auf dem Podest gestanden und einmal Fünfte geworden.

Keine zweite Lara Gut

In den Kampf um die Spitzenplätze werden die beiden Schweizerinnen unter normalen Umständen nicht eingreifen zu können. Nach dem Ausfall von Lara Gut war keine Fahrerin von Swiss-Ski in der Lage, in die Bresche zu springen. Fabienne Suter war Ende Oktober mit Rang 12 im Prolog in Sölden nach drei Wochen Pause und überstandener Hirnerschütterung über Erwarten gut in die Saison gestartet. Doch selbst sie vermochte danach den zweiten Teil der Selektionskriterien, eine weitere Klassierung in den ersten 15, nicht zu erfüllen. Einen solchen Rang strebt Fabienne Suter im Olympia-Riesenslalom an.

«Das ist für mich ein realistisches Ziel. Ein Platz in den ersten 15 wäre auch wichtig für die Weltcup-Startliste.» Von den technischen Fähigkeiten her müsste die 25-Jährige eigentlich auch im Riesenslalom zu den Besten gehören. «Im %Riesen% mag ich keine eisigen Pisten. Diese Verunsicherung überträgt sich dann jeweils auch auf die Rennen auf anderen Unterlagen. Dann fahre ich zu verkrampft», erklärt Fabienne ihr Dilemma.

Dettling nie im zweiten Lauf

Andrea Dettling schaffte es in diesem Winter in vier Anläufen nie in den zweiten Durchgang. Die Startberechtigung verdankt sie ihren guten Leistungen im Training. «Seit rund einer Woche weiss ich, dass ich dabei bin», sagte die Einsiedlerin. Die unbefriedigenden Ergebnisse erklärt sie mit fehlendem Selbstvertrauen. Das soll sich mit Blick auf die nächsten Olympischen Spiele ändern. «In Sotschi will ich im Riesenslalom eine Medaille gewinnen», gibt sich Andrea Dettling zuversichtlich.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Lindsey Vonn war der Sturz im ... mehr lesen
In der Abfahrt konnte sich Lindsey Vonn noch über die Goldmedaille freuen.
Fabienne Suter zeigte keine schlechte Fahrt. (Archivbild)
Das Wetter in Whistler machte den Alpinen einen weiteren Strich durch die Rechnung. Wegen Nebels konnte der zweite Durchgang des Frauen-Riesenslaloms nicht durchgeführt werden. mehr lesen
Fabienne Suter, der grösste ... mehr lesen
Fabienne Suter: «Ich wäre enttäuscht, wenn es nicht zu einer Medaille reichen würde.»
Fabienne Suter fühlt sich trotz schwierigen Pisten-Verhältnissen auf der Strecke wohl.
Die Schwyzerin Fabienne Suter, der ... mehr lesen
Die Olympiasiegerin in der Super-Kombination heisst Maria Riesch. Die 25-jährige Deutsche gewann in Whistler überlegen vor Julia Mancuso (USA) und Anja Pärson (Sd). Die nach der Abfahrt führende Amerikanerin Lindsey Vonn - am Vortag frischgebackene Abfahrts-Olympiasiegerin - schied im Slalom aus. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 19°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten