Internet
Facebook-Aktie stürzt trotz guter Zahlen ab
publiziert: Donnerstag, 31. Okt 2013 / 07:35 Uhr
Im dritten Quartal kam jeder zweite Werbedollar über die mobilen Geräte herein. (Archivbild)
Im dritten Quartal kam jeder zweite Werbedollar über die mobilen Geräte herein. (Archivbild)

New York - Für das weltgrösste soziale Online-Netzwerk Facebook zahlt sich der Trend zur mobilen Internet-Nutzung zunehmend aus. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 60 Prozent auf 2,016 Mrd. Dollar. Doch Aussagen zur teils schwindenden Nutzung durch Jugendliche sorgten für einen Kursrutsch.

5 Meldungen im Zusammenhang
Facebook-Finanzchef David Ebersman sagte am Mittwoch in einer Telefonkonferenz mit Analysten, dass die Nutzung von Facebook durch US-Teenager zwar insgesamt stabil geblieben sei. Doch habe man einen Rückgang der täglich aktiven Nutzer beobachtet, besonders unter den jüngeren Jugendlichen.

Nachdem das Facebook-Papier zunächst nachbörslich um bis zu 16 Prozent gestiegen war, knallte die Aktie daraufhin wieder herunter und landete bei 2 Prozent im Minus.

Bislang war Facebook stets Befürchtungen entgegengetreten, dass junge Leute das Netzwerk meiden würden und sich lieber der Blog-Plattform Tumblr, dem Kurznachrichten-Dienst Twitter oder der Chat-App WhatsApp widmeten. Auch die Foto-App Snapchat gilt als Sammelbecken für Facebook-Verweigerer.

Mehr Umsatz und Gewinn

Trotz alledem füllten die stetig wachsenden Werbeeinnahmen von Smartphones und Tablet-Computern Facebook die Kasse. Im dritten Quartal kam bereits jeder zweite Werbedollar über die mobilen Geräte herein, was für einen satten Gewinn sorgte.

Statt eines Verlusts von 59 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum konnte das Unternehmen von Mark Zuckerberg einen Gewinn von 425 Mio. Dollar einfahren, wie Facebook am Sitz im kalifornischen Menlo Park mitteilte.

Die Zahl der monatlichen Nutzer nahm im Vergleich zum Vorquartal weiter zu von 1,15 Milliarden auf 1,19 Milliarden. 874 Millionen Nutzer greifen inzwischen über ihr Smartphone oder ihr Tablet auf Facebook zu. Damit wuchs der Anteil weiter kräftig. Kurz nach dem Börsengang war das mobile Geschäft noch die Achillesferse von Facebook.

 

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Menlo Park - Der Zustrom neuer Nutzer ... mehr lesen
«Facebooks Geschäft ist stark und wächst»
Twitter wird durch den Gang aufs Parkett bis zu 2,1 Milliarden Dollar einnehmen.
New York - Twitter hat bei seinem ... mehr lesen
New York - Twitter wird heute ... mehr lesen
Da zwitschert was an der Wall Street.
Facebook erzielte im dritten Quartal 2,016 Mrd. Dollar Umsatz.
Facebook New York - Für das weltgrösste soziale Online-Netzwerk Facebook zahlt sich der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich ... mehr lesen  
Ohne Social Media geht es nicht
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. ... mehr lesen  
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines ... mehr lesen  
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern 0°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern 2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 3°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten