Facebook-Konkurrenz arbeitet an Fotopostings
publiziert: Freitag, 30. Jul 2010 / 14:41 Uhr
Das soziale Netzwerk Twitter Arbeitet an der Erweiterung der Nachrichtenfunktion.
Das soziale Netzwerk Twitter Arbeitet an der Erweiterung der Nachrichtenfunktion.

San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will nun mit «Tweet Media» beim Veröffentlichen einer Nachricht auch gleich das Anzeigen von verlinkten Fotos und Videos ermöglichen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das berichten US-User in ihren Blogs, denen die neue Applikation schon kurzfristig zur Verfügung stand. Diese Darstellungsart bietet bereits das weltweit grösste soziale Netzwerk Facebook an. Der Kurznachrichtendienst hat nun vor, dieser Idee ebenfalls umzusetzen.

Timeline steht noch nicht zur Verfügung

Die neue Timeline steht der breiten Masse noch nicht zur Verfügung, die zuvor bereits entdeckte Beta-Option ist ebenfalls nicht mehr online. In einem Statement gab Twitter bekannt, man teste derzeit neue Funktionen und Einstellungen. «Was ihr gesehen habt, war ein kleiner Test einer möglichen Einstellungsfunktion für Inline-Medien», so ein Twitter-Sprecher.

Zuvor war es der Netzwerk-Riese Facebook, der sich das Newsfeed-System von Twitter abgeschaut hatte. Im Gegensatz zu Twitter geht Facebook jedoch weiter und ermöglicht das Posten von Bildern und Videos. Auf derartige Optionen verzichtete der Kurznachrichtendienst bisher und blieb lieber bei seinem schlichten und übersichtlichen Stil der reinen Textpostings.

Worte sagen mehr als Bilder

Twitter wurde vor vier Jahren in San Francisco gegründet und war, hauptsächlich aufgrund seines simplen Systems, rasch beliebt. Usern stehen bloss 140 Zeichen pro Tweets zur Verfügung und haben ihre Worte somit ständig bewusst zu wählen. Viele Twitter-User empfinden diese Eigenheit nun als gefährdet und sehen die Pläne kritisch. Zudem befürchtet man, dass die Einbettung von Multimedia-Inhalten zu längeren Ladezeiten beim Microblogging-Dienst führt.

(ade/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Twitter-Nutzer können ... mehr lesen
Twitter wird laut Gründer Jack Dorsey Dinge ausprobieren.
Facebook Die Bewohner von Dehli greifen der ... mehr lesen
Diese Frau wurde gemeldet, weil sie ohne Helm und seitlich auf dem Motorrad sitzt.
Selbst die 500 weltgrössten Konzerne entdecken Twitter nur langsam für ihre Zwecke.
Zürich/Leipzig - Kommunikation hat ... mehr lesen
Zu Mittag haben alle schlechte Laune. Diesen Eindruck vermittelt ein ... mehr lesen
Mittags werden häufig negative Nachrichten getwittert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets ...
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. mehr lesen 
«Twitter ist hierarchisch aufgebaut, was die Follower betrifft.»
«Generalisierte Freundschafts-Paradoxon»  Egal, wie viele Twitter-Follower man besitzt - die Personen, denen man selbst folgt, haben noch viel mehr ... mehr lesen  
Links frei  San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will in Tweets erhaltene Hyperlinks künftig nicht mehr zu den 140 erlaubten Zeichen zählen. Die ... mehr lesen  
Twitter will das Zeichenlimit erweitern.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten