Facebook beeinflusst das Körpergewicht
publiziert: Montag, 26. Sep 2011 / 16:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 26. Sep 2011 / 16:42 Uhr
Übergewicht überträgt sich innerhalb sozialer Netzwerke von Person zu Person wie eine ansteckende Krankheit.
Übergewicht überträgt sich innerhalb sozialer Netzwerke von Person zu Person wie eine ansteckende Krankheit.

Nürnberg - Soziale Netzwerke verändern das Bewegungsverhalten von Individuen. Dass dies auch für Social Networks im Internet gilt, wollen Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg beweisen.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Das soziale Umfeld prägt das Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Individuen massgeblich», sagt Projektleiterin Carolin Löffler im Interview.

Freunde stecken einander an

Einen Nachweis für den Zusammenhang von Freunden und Gewicht haben US-Forscher bereits 2007 in Längsschnittstudien über drei Jahrzehnte erbracht. «Übergewicht überträgt sich innerhalb sozialer Netzwerke von Person zu Person wie eine ansteckende Krankheit», erklärt die Nürnberger Expertin.

Doch die bisherigen Studien betrachten die epidemische Verbreitung von Übergewicht nur innerhalb traditioneller sozialer Netzwerke. In den letzten Jahren gewannen soziale Medien im Internet und insbesondere soziale Onlinenetzwerke an Bedeutung. «Da diese Netzwerke eine immer grössere Rolle im gesellschaftlichen Leben spielen, möchten wir untersuchen, ob sich ein derartiger Effekt auf online messen lässt», sagt Löffler. Wenn das der Fall sei, möchten die Wissenschaflter Online-Services entwickeln, die ein gesünderes Verhalten fördern.

Facebook gegen Übergewicht

Ein Teil der Versuchspersonen sind Mitglieder eines Frauenfitnessstudio in Nürnberg. Die Wissenschaftler erforschen, ob etwa die Unterstützung des Freundeskreises bei der Gewichtszunahme und beim Schlankwerden eine Rolle spielen. Basierend auf diesen Erkenntnissen, wird eine Facebook-Anwendung entwickelt. Diese greift die identifizierten Motivationsfaktoren auf, um im persönlichen Facebook-Freundeskreis ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern.

 

 

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich ... mehr lesen  
Ohne Social Media geht es nicht
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Luzern 8°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten