Facebook kauft Chai Labs für etwa zehn Millionen Dollar
publiziert: Dienstag, 17. Aug 2010 / 11:51 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Aug 2010 / 12:12 Uhr
Das weltgrösste Netzwerk stockt ihren Personalpool mit Experten auf.
Das weltgrösste Netzwerk stockt ihren Personalpool mit Experten auf.

Kalifornien - Das Soziale Netzwerk Facebook hat das Unternehmen Chai Labs übernommen. Das Start-up ist auf Suchmaschinenoptimierung und semantische Suche spezialisiert. Der Kaufpreis liegt bei etwa zehn Mio. Dollar, berichtet das Wall Street Journal. Chai Labs will es Inhalte-Anbietern ermöglichen, Produkte besser im Internet zu platzieren.

5 Meldungen im Zusammenhang
Gründer von Chai Labs waren unter anderem Gokul Rajaram, früherer Manager in Googles Adsense Team sowie Marc Adreessen, Mitgründer von Netscape und Entwickler des Browsers Mosaic, einer der ersten international verbreiteten Webbrowser.

Facebook interessiert sich bei der Übernahmen weniger für die Chai-Labs-Technologie an sich als für die Übernahme der erfahrenen Mitarbeiter. Das Soziale Netzwerk hat laut eigenen Angaben schon immer versucht, mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, anstatt mit ihnen zu konkurrieren.

Chai Labs selbst gibt auf seiner Webseite bekannt, eine Plattform zu sein, «die Verlagen hilft, Seiten zu bestimmten Themen einfach hochzuziehen, die skalierbar und leicht zu durchsuchen sind». «Wir ergänzen nahtlos die Redaktionsteams unserer Partner», so die Chai-Labs-Verantwortlichen. «Einige unserer überzeugendsten Umsetzungen sind entstanden, wenn Redakteure und Journalisten eng mit unserer Plattform zusammengearbeitet haben.»

Updates über Updates

Das Produzieren von Web-Inhalten ist dem weltgrössten Sozialen Netzwerk wichtig. Vergangenes Wochenende gab das Netzwerk neue Tools zum Editieren von Notizen frei. Facebook-Benutzer haben nun die Möglichkeit, Notizbeiträge mit Hilfe eines Editorprogramms zu erstellen und zu verändern. Früher ging das nur mittels HTML. Des Weiteren hat das Netzwerk auch sein Tablayout deutlich verschlankt.

(ade/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Palo Alto - Facebook-Nutzer in den USA können ab sofort in Echtzeit verfolgen, wo ... mehr lesen
Facebook-Nutzer sollen den Aufenthaltsort ihrer Freunde sehen können.
Der «Dislike-Button» auf Facebook ist ein Fake.
Facebook Im Sozialen Netzwerk Facebook sind ... mehr lesen
58 Prozent der Frauen nutzen Facebook um ein Auge auf Rivalinnen zu haben.
Facebook Auf Sozialen Netzwerken wie ... mehr lesen
Facebook Wer die Nase gestrichen voll hat ... mehr lesen
Auf der Seite «ausgestiegen.com» versammeln sich ehemalige Mitglieder verschiedener sozialer Netzwerke.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 ... mehr lesen
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten