Facebook startet Chronik: Das Leben im Magazin-Format
publiziert: Freitag, 16. Dez 2011 / 13:32 Uhr
So sieht die neue Chronik aus.
So sieht die neue Chronik aus.

Das weltgrösste Social Network Facebook hat länderübergreifend mit der Einführung einer neuen Zeitleiste begonnen, die alle Aktivitäten der Nutzer optisch neu darstellt.

Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Chronik
Einführung und Aktivierung der Zeitleiste
facebook.com

Diese Ansicht - in Deutschland als Chronik bezeichnet - ermöglicht es den mehr als 800 Millionen Mitgliedern, sich mit einem magazinartigen Lebenslauf zu präsentieren. Die bislang als Timeline bekannte Funktion war bereits im September von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg angekündigt worden.

Nutzer, die sich für die neue Profil-Ansicht bei Facebook interessieren, können die Chronik aktivieren, indem sie die Adresse ansteuern und sich dort anmelden. Die Chronik-Funktion wird allerdings nicht sofort freigeschaltet - Mitglieder haben sieben Tage Zeit, ihre Zeitleiste zu gestalten. Facebook gibt an, dass Mitglieder genau steuern können, wer welche Inhalte sehen darf. Dies ist allerdings auch bisher möglich, unter anderem über Freunde-Gruppen und Einstellungen zu jedem getätigten Post.

Das ganze Leben auf einen Blick

Die Chronik-Ansicht war bei der ersten Präsentation auf ein geteiltes Echo gestossen. «So erzählt man die ganze Geschichte seines Lebens auf einer einzigen Seite», warb Facebook-Chef Mark Zuckerberg damals. Einige Beobachter befürchteten angesichts der Datenfülle allerdings mögliche Schwierigkeiten beim Schutz der Privatsphäre. Das Unternehmen betonte, dass Nutzer die volle Kontrolle über alle Mitteilungen behalten.

Mit der Zeitleiste sollen Nutzer Beiträge aus der Vergangenheit besser zur Geltung bringen können. Zudem können sie ihr Profil um Ereignisse aus ihrem Leben ergänzen - das Online-Netzwerk gibt dafür Kategorien wie «Neue Arbeitsstelle», «Neues Kind» und «Neues Hobby», aber auch «Gewichtsverlust», «Tätowierung oder Piercing» oder «Erster Kuss» vor. Bei der Präsentation setzt das Online-Netzwerk auf ein übersichtliches Layout mit grossformatigen Bildern.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Seit Montagnachmittag können österreichische Studenten die Entstehung des weltweit ersten Facebook Romans «Zwirbler» in ... mehr lesen
Überraschender Erfolg des Facebook-Romans.
Die Nutzer fangen an nachzudenken.
Facebook Menlo Park - Vor dem Börsengang wird der Druck auf Facebook, ein Geschäftsmodell zu schaffen, das die hohen ... mehr lesen
Facebook San Francisco - Es sind die grössten Änderungen in der Geschichte von ... mehr lesen
Facebook Nutzer können ihre Freunde künftig in Echtzeit wissen lassen, was sie gerade tun.
Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
US-Bürger meiden oft eine Stellungnahme im Social Web.
US-Bürger meiden oft eine Stellungnahme im Social Web.
Nur 43 Prozent haben keine Angst  Washington - Wenn das Gesprächsthema auf den NSA-Abhörskandal und die Whistleblower-Affäre rund um Edward Snowden fällt, neigen US-Bürger im Internet verstärkt zur Selbstzensur. 
Keine Entlassungen  London - Einschüchternde und rassistische Kommentare, Facebook-Freundschaftsanfragen an Opfer von Verbrechen - das alles haben sich englische und walisische Polizisten in den vergangenen fünf Jahren im Social Web geleistet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der britischen Press Association, die die Verhaltensweisen von Polizisten im virtuellen Raum untersucht hat.  
Die App «Five-O» ermöglicht es Bürgern einzelne Polizisten oder Polizeistationen zu bewerten. (Symbolbild)
Teenager entwickeln Polizei-Rating-App Georgia - Die neue App «Five-O» macht es möglich, dass amerikanische Bürger einzelne Polizisten und sogar ganze Polizeistationen auf ...
Witzige Hunde-Bilder  «Dog Shaming» ist ein wahres Interent-Phänomen. Hunde-Freunde kommen voll auf ihre Kosten, wenn Tiere sich öffentlich schämen.  
Er schaut so traurig, da kann man doch nicht allzu böse sein.
Die Exilim EX-FR10 lässt sich je nach Anwendungsbereich verwandeln.
eGadgets Action-Cam von Casio mit abnehmbarem Sucher Tokio - Der Elektronikkonzern Casio hat mit der ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 15°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten