Facebook startet Chronik: Das Leben im Magazin-Format
publiziert: Freitag, 16. Dez 2011 / 13:32 Uhr
So sieht die neue Chronik aus.
So sieht die neue Chronik aus.

Das weltgrösste Social Network Facebook hat länderübergreifend mit der Einführung einer neuen Zeitleiste begonnen, die alle Aktivitäten der Nutzer optisch neu darstellt.

Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Chronik
Einführung und Aktivierung der Zeitleiste
facebook.com

Diese Ansicht - in Deutschland als Chronik bezeichnet - ermöglicht es den mehr als 800 Millionen Mitgliedern, sich mit einem magazinartigen Lebenslauf zu präsentieren. Die bislang als Timeline bekannte Funktion war bereits im September von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg angekündigt worden.

Nutzer, die sich für die neue Profil-Ansicht bei Facebook interessieren, können die Chronik aktivieren, indem sie die Adresse ansteuern und sich dort anmelden. Die Chronik-Funktion wird allerdings nicht sofort freigeschaltet - Mitglieder haben sieben Tage Zeit, ihre Zeitleiste zu gestalten. Facebook gibt an, dass Mitglieder genau steuern können, wer welche Inhalte sehen darf. Dies ist allerdings auch bisher möglich, unter anderem über Freunde-Gruppen und Einstellungen zu jedem getätigten Post.

Das ganze Leben auf einen Blick

Die Chronik-Ansicht war bei der ersten Präsentation auf ein geteiltes Echo gestossen. «So erzählt man die ganze Geschichte seines Lebens auf einer einzigen Seite», warb Facebook-Chef Mark Zuckerberg damals. Einige Beobachter befürchteten angesichts der Datenfülle allerdings mögliche Schwierigkeiten beim Schutz der Privatsphäre. Das Unternehmen betonte, dass Nutzer die volle Kontrolle über alle Mitteilungen behalten.

Mit der Zeitleiste sollen Nutzer Beiträge aus der Vergangenheit besser zur Geltung bringen können. Zudem können sie ihr Profil um Ereignisse aus ihrem Leben ergänzen - das Online-Netzwerk gibt dafür Kategorien wie «Neue Arbeitsstelle», «Neues Kind» und «Neues Hobby», aber auch «Gewichtsverlust», «Tätowierung oder Piercing» oder «Erster Kuss» vor. Bei der Präsentation setzt das Online-Netzwerk auf ein übersichtliches Layout mit grossformatigen Bildern.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Seit Montagnachmittag können österreichische Studenten die Entstehung des weltweit ersten Facebook Romans «Zwirbler» in ... mehr lesen
Überraschender Erfolg des Facebook-Romans.
Die Nutzer fangen an nachzudenken.
Facebook Menlo Park - Vor dem Börsengang wird der Druck auf Facebook, ein Geschäftsmodell zu schaffen, das die hohen ... mehr lesen
Facebook San Francisco - Es sind die grössten Änderungen in der Geschichte von ... mehr lesen
Facebook Nutzer können ihre Freunde künftig in Echtzeit wissen lassen, was sie gerade tun.
Ihre Full-Service Agentur für New Media (Web, Facebook, Apps, Mobile, Newsletter)
Dem FCB kann keiner das Wasser reichen.
Dem FCB kann keiner das Wasser reichen.
Die Super-League-Klubs auf Facebook  Auf dem Rasen nähern sich die zehn Teams aus der Super League mit grossen Schritten der Winterpause. Noch zwei Runden stehen aus, dann ist die Vorrunde abgeschlossen. Im Social Web wird der Kampf jedoch weitergeführt. Wir haben für Sie mal etwas genauer auf die Klubs aus dem Schweizer Oberhaus geschaut. 
Rassismus  Wil SG - Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat den Wiler SVP-Stadtparlamentarier Mario Schmitt wegen Rassendiskriminierung verurteilt. Schmitt wird mit einer auf Probezeit aufgeschobenen Geldstrafe und einer Busse bestraft. Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig.  
«Was in letzter Zeit abgeht zwischen gewissen Parteipräsidenten, ist daneben», sagte FDP-Präsident Philipp Müller in der «Schweiz am Sonntag».
Rassismusvorwürfe gegen SVP stossen auf breite Kritik Bern - Die Präsidentin der Eidg. Kommission gegen Rassismus, Martine Brunschwig-Graf, verurteilt Rassismusvorwürfe ...
Tweets unter der Lupe  Washington - Soziale Medien haben eine Teilschuld an der Kluft zwischen Konservativen und Liberalen ...  
Die Twitter-Verwendung während der Kongresswahlen 2012 wurden analysiert.
eGadgets Bond's Laseruhr ist Tatsache In «Sag niemals nie» von 1983 war Mister Bond im Kampf gegen ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten