Fachleute für kontrollierte Abgabe aller Drogen
publiziert: Dienstag, 6. Nov 2007 / 13:04 Uhr

Bern - Fachleute im Suchtbereich möchten alle Drogen legalisieren und je nach Gefährlichkeit kontrolliert abgeben. In einem gemeinsamen Positionspapier machen sich drei grosse Fachverbände stark für eine kohärente Suchtpolitik.

Drogen durchdringen alle Bereiche der Gesellschaft.
Drogen durchdringen alle Bereiche der Gesellschaft.
Es handelt sich um den Fachverband Sucht, das Groupement Romand d'Etudes des Addictions (GREA) und die Schweizerische Gesellschaft für Suchtmedizin (SSAM). In einer Medienmitteilung bezeichnen sie die Einteilung in erlaubte und verbotene Substanzen als «unbeholfen».

Vielmehr müssten alle Suchtmittelmärkte aus der Illegalität geholt und der Zugang je nach effektiver Gefährlichkeit reguliert werden. Dabei seien «die grundsätzliche Mündigkeit der Bürgerinnen und Bürger ebenso zu respektieren wie die gesellschaftlichen Bedürfnisse nach Sicherheit und Ordnung».

«Ideologische Abstinenz-Appelle» nicht hilfreich

Das Positionspapier zielt nicht nur auf Drogen im engeren Sinn, sondern auf alle Suchtmittel und suchterzeugende Verhaltensweisen wie Glücksspielsucht oder Bildschirm-Sucht. Ideologische Abstinenz-Appelle seien dabei so wenig hilfreich wie eine allzu liberale Laisser-faire-Politik, heisst es in dem Communiqué.

Trotz ihrer radikalen Forderung bekennen sich die Fachgesellschaften zur bundesrätlichen Vier-Säulen-Politik, die auf den Elementen Prävention, Therapie, Schadenminderung und Repression basiert.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, Flocken
Bern 2°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 2°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Schneeregenschauer
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten