Der Brückenbauer
Fahrbericht: Citroen DS5
publiziert: Donnerstag, 24. Jan 2013 / 11:44 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Feb 2013 / 13:17 Uhr
Das mit vielen Sciencefiction-artigen Details im Design sowie der Diesel-Hybrid-Antrieb haben auf alle Fälle etwas Futuristisches an sich.
Das mit vielen Sciencefiction-artigen Details im Design sowie der Diesel-Hybrid-Antrieb haben auf alle Fälle etwas Futuristisches an sich.

Köln - Reminiszenz an die Vergangenheit und Zukunftsszenario - der Citroen DS5 bietet beides. Der Brückenschlag ist bereits der Name. DS, so hiess eine Modellreihe, die Citroen 1953 vorgestellt hatte. Mit avantgardistischem Aussehen samt zukunftsweisenden Technologien galt die Limousine seinerzeit als Nonplusultra des Automobilbaus. Derartig bahnbrechend ist der heutige DS bei weitem nicht mehr.

1 Meldung im Zusammenhang
Anders als sein Name vermuten lässt, ist der DS5 kein Ableger des C5, sondern steht technisch auf der Basis des C4. Optisch hat er mit den Seriengeschwistern wenig gemein. Die Melange aus Coupé, Kombi, Limousine sowie SUV bekommt durch Details wie die silberne Spange, die von den Scheinwerfern bis zur A-Säule reicht, etwas wirklich Aussergewöhnliches. Eine markante Linie trennt die eher voluminös wirkende Seitenfläche von der schmalen Fensterleiste. Bis in Details haben sich die Gestalter Gedanken gemacht und beispielsweise die beiden Auspuff-Endrohre formschön und edel in das Gesamtbild eingefügt.

Ein extravaganter Innenraum

Der mit hochwertig wirkenden Materialien ausgestattete Innenraum vermittelt Extravaganz. Und dennoch haben die Insassen nicht nur Freude daran. Eine breite Mittelkonsole mit einer Vielzahl von Tasten und Schaltern trennt Fahrer und Beifahrerbereich. Diese Gestaltung wirkt unruhig und vermittelt zudem den Eindruck, dass der Fussraum recht schmal geraten ist, was aber in Wirklichkeit gar nicht zutrifft. Grösser gewachsene Personen fühlen sich trotz der objektiv grosszügigen Platzverhältnisse rasch eingeengt.

Verstärkt wird dieses Gefühl noch durch eine mächtige Konsole am Dachhimmel, die sich von vorne bis hinten durchzieht und dabei die grossen Glasflächen im Dach teilt. Durch das leicht nach hinten abfallende Dach und die eingeschränkte Sicht infolge der relativ kleinen Heckscheibe sowie durch die dicken Streben der C-Säule leidet das Raumgefühl des 4,53 Meter langen Wagens.

Oberschenkelauflage und hohe Rückenlehnen versprechen Komfort

Unbenommen bleibt aber, dass die Sitze des DS5 mit ihrer langen Oberschenkelauflage und den hohen Rückenlehnen ausgesprochen bequem sind. Längere Fahrten lassen sich so geniessen. Diesen Genussfaktor unterstützt das Fahrwerk. Das Zusammenspiel von Federung und Dämpfung ist eher auf Komfort denn auf Sportlichkeit ausgelegt. Allerdings kommt es bei Querrillen auf der Fahrbahn dennoch zu überraschend harten Stössen.

Während es im Innenraum an Ablagemöglichkeiten für Schlüssel, Mobiltelefon oder eine grössere Flasche mangelt, fasst der Kofferraum (328 Liter) des Hybridmodells eine kleinere Ausstattung für den Wochenendausflug von vier Personen. Gegenüber dem konventionellen Serienbruder sind das allerdings 140 Liter weniger, die Elektrotechnik fordert ihren Tribut. Ein wirklicher Wermutstropfen im Kapitel Zuladung ist die ziemlich hohe Ladekante, erfreulich indessen das automatische Laderaumrollo.

Der Spareffekt ist fragwürdig

Der Diesel-Hybrid bringt dann auch noch extravagante Technik mit an Bord. Das System verbindet einen 163 PS starken Zweiliter-Selbstzünder (Start-Stopp-System inklusive) mit einem Permanent-Synchron-Elektromotor, der 37 PS leistet. Während der Diesel seine Kraft auf die Vorderräder überträgt, treibt der E-Motor die Hinterachse an. Möglich sind so ein rein elektrisches Vorwärtskommen bis etwa drei Kilometer weit, Allradantrieb sowie ein automatischer Wechsel zwischen den beiden Antriebsarten. Diese feintarierte Technik kommt der Fahrsicherheit und vor allem der Durchzugskraft zu Gute. Zudem soll so der Verbrauch sinken. Bei einer ausgewogenen Mischung aus Stadt- und Überlandfahrten kommt man im Durchschnitt auf 6,5 Liter. Das ist akzeptabel, aber nicht umwerfend. So manch reiner Diesel kann diesen Wert unterbieten.

Die Kombination aus futuristischem Design und zukunftsweisender Technik hat ihren Preis. Mit 37.540 Euro ist der DS5 Hybrid4 stolze 5.000 Euro teurer als ein starker Diesel. Dafür ist dann wohl alles mit an Bord, was das Leben auf Reisen angenehm macht. Ausser Klimaautomatik, Radio-CD-System, LED-Tagfahrlicht, Leichtmetallfelgen oder Lederausstattung zählen ein Head-Up-Display, eine Massagefunktion für den Fahrersitz, ein Navigationssystem und eine Rückfahrkamera mit zum Lieferumfang.

(bg/dapd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die zweite Generation von Citroën ... mehr lesen
Optisch wurde die Front des Citroën C4 Picasso etwas nachgeschärft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kantiger Kollege für das Gelände.
Kantiger Kollege für das Gelände.
Hochmoderner siebensitziger Crossover  Das kantige Design blieb dem Nissan X-Trail zwölf Jahre erhalten. Jetzt ist dies Geschichte. Die dritte Generation des Nissan X-Trail begibt sich auf den Weg des erfolgreichen Qashquais, abgerundet und damit auch äusserlich ein moderner Crossover. mehr lesen 
Harmonischer Luxus  Der neue Jaguar XE ist ein veritabler Geheimtipp: Durch konsequenten Leichtbau sind auch die kleiner dimensionierten Motoren in der Lage ... mehr lesen
Schöner Gefährte: Jaguar XE 2.0
Satte 310 PS unter der Haube.
Eine wahre Fahrmaschine  Audi baut mit der TT-Reihe ein kleines ... mehr lesen  
Probefahrt mit dem «Grossen Quattro»  Bis dato hat mir der grosse Q7 nicht ganz gefallen, er war mir zu wuchtig und viel zu gross, der neue Q7 ... mehr lesen  
Der dicke Brummer hat abgenommen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Basel 4°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen stark bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Bern 2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Luzern 4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=855&lang=de