Spass am Sparen
Fahrbericht: Seat Exeo ST Kombi Style Ecomotive
publiziert: Freitag, 8. Feb 2013 / 09:17 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Feb 2013 / 16:35 Uhr
Der Exeo ist ein solider Wagen der oberen Mittelklasse. (Bild: SEAT Exeo Reference)
Der Exeo ist ein solider Wagen der oberen Mittelklasse. (Bild: SEAT Exeo Reference)

Im Hinterkopf regt sich immer noch der Gedanke, Seat Exeo, das ist doch der Audi A4 der vorigen Generation. Das ist sachlich zwar richtig, aber im automobilen Alltag ziemlich unwesentlich. Die äussere Erscheinung lässt den Mittelklassekombi keineswegs alt dastehen.

Die Katzenaugenschlitze des Tagfahrlichts, die wabenförmigen Grilleinsätze bis zu dem schnittigen Heck samt LED-Heckleuchten entsprechen dem Geschmack der Zeit. Die Technik ist bewährt, ausgereift und ebenfalls zeitgemäss.

Als 2.0 TDI CR Ecomotive Diesel mit 143 PS, Start-Stopp-System samt aerodynamisch optimierter Karosserie, Bremsenergie-Rückgewinnung, Leichtlaufreifen und Tieferlegung bekommt man zudem ein Fahrzeug, das spürbar unter den Preisansagen der Mercedes C-Klasse oder eines BMW 3er liegt, aber sich nicht vor der Premiumkonkurrenz verstecken muss.

Der Exeo Kombi zeigt, dass Sparen Spass machen kann. Zwar liefert der etwas brummig arbeitende Diesel keine sportlichen Leistungswerte. Doch mit einer Spitzengeschwindigkeit von 210 Kilometern pro Stunde (km/h) oder dem Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h in 9,6 Sekunden (Werksangaben) sollte es keine wirklichen Probleme geben.

Zudem sind die Fahrleistungen mit einem angenehm niedrigen Verbrauch garniert. Mehr als 5,5 Liter je 100 Kilometer zeigt der Bordcomputer allenfalls nach exzessivem Gaspedaleinsatz an. Besonders für Vielfahrer lohnt sich da wohl der Aufpreis für die Eco-Variante.

Allenfalls störende Windgeräusche

Eine überzeugende Vorstellung gibt der Kombi unterwegs vor allem auf kurvigen Landstrassen dank einem leistungsstarken Fahrwerk, präzisem Fahrverhalten und guter Strassenlage. Die Abstimmung wählten Seats Ingenieure sehr neutral und so zeigt der Exeo weder ausgeprägtes Unter- noch Übersteuern. Wer es zu vehement treibt, bekommt den wirkungsvollen Einsatz des ESP zu spüren. Stabiles Vorwärtskommen selbst bei weniger griffigen Fahrverhältnissen liefert die elektronische Traktionskontrolle. Die sportlich angehauchte Lenkung sowie die standhafte Bremsanlage ergänzen den problemfreien Fahreindruck. Es lässt sich angenehmen reisen. Allenfalls stören die Windgeräusche.

Innen zeigt der 4,66 Meter lange Seat Exeo die wertige aber etwas betagt wirkende Ausstattung des alten Audi A4. Inzwischen besser gelöst haben Audi-Entwickler etwa die Bedienung der Klimaanlage. Im Exeo hingegen muss sich der Fahrer mit fummeligen Mini-Tasten zufriedengeben, die zudem zu tief platziert sind. Noch umständlicher ist die Heckscheibenheizung zu erreichen. Doch das ist schon fast Mäkelei. Alles ist funktionell ausgerichtet und von einer Qualität, die bis dato Seat eher fremd war. Und da man überdies bei Seat nicht an der Wertigkeit der Materialien gespart und offensichtlich grossen Wert auf eine makellose Verarbeitung gelegt hat, heimst der Exeo sogar einige Premium-Punkte ein.

Lohnenswerter Verzicht

Selbst vier gross gewachsenen Insassen bietet der Exeo ordentlich Platz und Kopffreiheit. Den Fahrer wird die gute Übersichtlichkeit erfreuen. Da hat manch Konkurrent weniger zu bieten. Der Kofferraum besitzt eine ebene Ladefläche. Deren Nutzung wird durch eine niedrige Ladekante erleichtert und unter der weitaufschwingenden Heckklappe können sich auch 1,90 Meter grosse Personen bewegen ohne sich den Kopf zu stossen. Kleinkram lässt sich in seitlichen Fächer verstauen, eine Durchladeluke ermöglicht den Transport langen Stauguts.

Wer nicht nach dem Namen schielt, bekommt mit dem Exeo zu einem erschwinglichen Preis einen soliden Kombi der oberen Mittelklasse, gut in der Ausstattung, der Leistung, mit zeitgemässer Sicherheit und einem schnittigen Design.

(li/dapd)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kantiger Kollege für das Gelände.
Kantiger Kollege für das Gelände.
Hochmoderner siebensitziger Crossover  Das kantige Design blieb dem Nissan X-Trail zwölf Jahre erhalten. Jetzt ist dies Geschichte. Die dritte Generation des Nissan X-Trail begibt sich auf den Weg des erfolgreichen Qashquais, abgerundet und damit auch äusserlich ein moderner Crossover. mehr lesen 
Harmonischer Luxus  Der neue Jaguar XE ist ein veritabler Geheimtipp: Durch konsequenten Leichtbau sind auch die ... mehr lesen  
Schöner Gefährte: Jaguar XE 2.0
Satte 310 PS unter der Haube.
Eine wahre Fahrmaschine  Audi baut mit der TT-Reihe ein kleines und agiles Coupé und das Cabrio mit dem man vor allem junge Fahrerinnen und Fahrer begeistert. Der ... mehr lesen  
Probefahrt mit dem «Grossen Quattro»  Bis dato hat mir der grosse Q7 nicht ganz gefallen, er war mir zu wuchtig und viel zu gross, der neue Q7 kann es aber nun ein wenig besser. ... mehr lesen
Der dicke Brummer hat abgenommen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten