Fahren in abgelegenen Naturgegenden - Mountainbike-Touren in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 20. Aug 2015 / 10:25 Uhr

Mountainbiken erfreut sich zunehmender Beliebtheit, immer mehr Urlauber möchten sich an einer Tour in mitunter entlegene Natur- und Gebirgsregionen versuchen.

Kanada ist nach wie vor der Orientierungspunkt für Mountainbike-Fahren

Einige der Urlaubsorte für Biker in den europäischen Ländern orientieren sich bei der Anlegung von Trails und bei der Gestaltung von Bike-Parks nach wie vor am kanadischen Whistler. Bereits in den 80er-Jahren begannen die Kanadier diesem Blogeintrag zufolge mit dem Anlegen und Bau von Trails und Parks als Ausgleich zum Wintersportgeschäft. Umfassende und hohe Investitionen in die Infrastruktur wurden seit 1999 getätigt. Seitdem sind nach Angaben von Rob McSkimming, Manager des kanadischen Ski- und Bike-Resorts Whistler Blackcomb, mehr als eine Millionen Gäste die Hügel rauf und runter gefahren. Durch dieses hohe Gästeaufkommen haben sich die Investitionskosten längst wieder amortisiert.

Hohe Kosten und Investitionen in die Infrastruktur

Viele Tourismusdestinationen sind sich jedoch noch immer nicht bewusst, welch hohen Anfangsinvestitionen und Kosten für die Planung, Konzeption und den Bau von Parks und Trails für Offroad-Biker aufgebracht werden müssen. Wer sich hiervon nicht abschrecken lässt, stärkt auf Dauer den gesamten Tourismusbetrieb im Ort sowie in der jeweiligen Region. In den letzten Jahren hat sich das Offroad-Biken in verschiedenen Altersklassen auch innerhalb der Schweiz durchgesetzt, die Zielgruppe hat sich demnach vergrössert.

Seit einigen Jahren werden Mountainbike-Fahrer insgesamt auch in Europa zunehmend als Wirtschaftsfaktor im Tourismus wahrgenommen. Für zahlreiche Urlaubsorte gehören Mountainbike-Trails und Bike-Parks mittlerweile zum festen Bestandteil des Tourismus-Marketings.

In der Alpenregion zählen das französisch-schweizerische Wintersportgebiet Portes du Soleil und der Kanton Graubünden zu den Pionieren für Mountainbike-Sport.

Mountainbike-Touren in der Schweiz in verschiedenen Schwierigkeitsstufen

Eine Tour durch das Urserntal führt durch kleine Bergdörfer und grüne Wiesen, gleichzeitig ist es von hochalpinen Bergen umgeben. Der höchste Berg in dieser Region ist der etwa 3000 Meter hohe Gemsstock. Der Gotthard sowie die Pässe Furka und Oberalp in Richtung Graubünden liegen in der näheren Umgebung. Biker die vom Norden aus kommen, müssen die Schöllenenschlucht durchqueren, um im Urserntal anzukommen. Zum Transportieren der Mountainbikes (MTB) gibt es einige Möglichkeiten. Die Matterhorn-Gotthard-Bahn, Postautos sowie alte und nostalgische instand gehaltene Seilbahnen nehmen Mountainbikes ohne grosse Schwierigkeiten mit.

Tour für Fortgeschrittene - Die Umrundung des Monte-Rosa-Massivs

Fünf Tage, sechs Pässe und etwa 10.000 Höhenmeter an Abfahrten - die Umrundung des Monte Rosa-Massivs stellt eine anspruchsvolle hochalpine Tour dar, die den Fahrer mit einem tollen Panorama und beeindruckenden Ausblicken belohnt. Der Monte Rosa ist ein Gebirgsmassiv in den Walliser Alpen, es erstreckt sich auf der Grenze zwischen der Schweiz und Italien. Es handelt sich nach dem Mont Blanc um das zweithöchste Massiv der Alpen.

Eine sehr anspruchsvolle Tour ist die Umrundung in fünf Etappen. Der Startpunkt liegt in Saas Grund, der Zielort ist Zermatt. An diesen fünf Tagen sind insgesamt 120 Kilometer zu absolvieren, es geht 9579 Höhenmeter hinauf - rund 4000 Höhemeter werden mit dem Lift durchgeführt - und 9521 Höhenmeter bergab.

Wer eine Tour mit dem eigenen Mountainbike angehen möchte, sollte sich vor dem Kauf über die geplante Verwendung im Klaren sein. Im Folgenden werden hierzu Hinweise und Tipps gegeben.

Full Suspension Bike oder Hardtail

Vor dem Erwerb eines Mountainbikes ist eine grundsätzliche Entscheidung zu treffen - das Fahren auf einem Full Suspension Bike oder auf einem Hardtail. Ein vollgefedertes Bike wird als «Fully» bezeichnet, dies ist die Abkürzung für Full Suspension. Mountainbikes mit einem ungefedertem Hinterrad heissen Hardtails. Ein Fully ist vom Gewicht grundsätzlich schwerer als ein Hardtail, zudem liegt der Kaufpreis höher. Dafür kommen Fahrer beim vollgefederten Bike in den Genuss einer höheren Traktion und können einfacher höhere Geschwindigkeiten erzielen. Zudem bieten Fullys auf Trails mehr Bewegungsfreiheit.

Neben dieser Grundsatzentscheidung gibt es weitere Faktoren beim Kauf eines MTB zu berücksichtigen, beispielsweise die Reifen, die Art der Gangschaltung und das Bremssystem. Weiterhin ist wichtig, dass der Sattel bequem und verstellbar ist. Bikester.ch erläutert, dass Anfängerbikes oft preiswerter sind und bei entsprechender Beratung individuelle Zusätze bekommen können, wie beispielsweise Modelle für Personen ab 1,90 Meter Grösse. Die separate Einstellung der Fullys und Hardtails für Einsteiger sollte im Fachgeschäft erfolgen, um technisch abgesichert zu sein.

Carbon erfreut sich zunehmender Beliebtheit

Das Fahren von Mountainbikes aus Carbon ist längst kein reines Luxusprodukt mehr. Da sich die Fahrradindustrie in den letzten beiden Jahrzehnten enorm entwickelt hat, handelt es sich bei der Fertigung eines MTB aus Carbon mittlerweile um einen standardisierten Prozess.

Ein qualitativ guter Carbonrahmen wiegt unter einem Kilogramm, das Gegenstück aus Aluminium liegt bei über 1,5 Kilogramm. Da die Fertigung eines Carbonrahmens nach Angaben dieser Quelle ein arbeitsintensiver Prozess ist, macht sich dies beim Anschaffungspreis bemerkbar. Bei Carbon handelt es sich um in Kunstharz getränkte Kohlenstofffasern, aus denen in kleinteiligen Arbeitsschritten ein Fahrradrahmen hergestellt wird.

Ein standardisiertes Fertigungsprinzip ist die sogenannte «Monocoque-Bauweise». Hierbei werden die Kohlefasern im Verbund in Formen gelegt. Dies geschieht alles in Handarbeit und hier besteht die Gefahr bzw. der Nachteil bei der Fertigung von Carbonrahmen, denn Handarbeit birgt grundsätzlich ein höheres Risiko von Fertigungstoleranzen als die maschinelle Herstellung.

Die Vorteile eines Carbonrahmens - Weniger Gewicht ist nicht alles

Neben der Gewichtsersparnis weisen Mountainbikes mit einem Carbonrahmen weitere Vorteile auf. Die Möglichkeit, einen Rahmen je nach individuellem Geschmack zwischen extrasteif oder komfortabel herzustellen, bietet viel Flexibilität. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Fasern und anhängig vom Verlauf der Carbonfasern lassen sich verschiedene Rahmenkonstruktionen anfertigen.

Nachteil eines Carbonrahmens - Schleichende Materialermüdung

Mit zunehmender Nutzung und durch andauernden Lastwechsel stellen sich sowohl bei Carbon- als auch bei Aluminiumrahmen Materialermüdung ein. Anhand von Vergleichstest verschiedener Hersteller lässt sich festhalten, dass Aluminium schneller ermüdet, jedoch kündigt sich ein kompletter Bruch durch Geräusche, Risse oder andere Verformungen an. Carbonfasern sind beständiger, jedoch erfolgt ein Bruch durch die Ansammlung von kleinen, mit dem blossen Auge kaum sichtbaren Rissen schleichend und unangekündigt.

Generell ist vor dem Kauf eines Mountainbikes ein Blick auf die Herstellergarantie oder auf die Bedingungen für eine mögliche finanzielle Rückerstattung («Crash-Replacement-Bedingungen») empfohlen.

(nb/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Hochwertiger und aromatischer Kaffee entsteht stets aus frisch gemahlenen Bohnen.
Hochwertiger und aromatischer Kaffee ...
Zufriedene Gäste  In Restaurants, Bars und auch Cafés zählt Kaffee zu den wichtigsten Heissgetränken, die auf der Karte stehen. Für den Gast ist Kaffee zu jeder Tageszeit eine angenehme Abwechslung, entweder zum Start in den Tag, zum Kuchen am Nachmittag, oder auch nach einem Abendessen in geselliger Runde. mehr lesen 
Welche Sportart soll nun diejenige sein, die für Spass und Fitness in der Freizeit sorgt? Schwimmen oder Laufen? Beides, antworten die Anhänger der Trendsportart Swim ... mehr lesen  
Beim Engadin Swimrun führt die Route auch über St. Moritz.
Erinnerungen zum Anfassen  Flip7 verwendet deine Lieblingsvideos aus Instagram, Vine, oder ... mehr lesen  
Ein Fernstudium gehört zu einer der beliebtesten Varianten sich beruflich weiterzubilden oder sich generell beruflich in eine neue Richtung zu ... mehr lesen  
Mit einem Fernstudium beruflich neu durchstarten
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, chris@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
Ohne Social Media geht es nicht
Werbung Eine Fanpage bei Facebook: Was bringt es dir? Soziale Netzwerke gehören zum modernen ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Medien Chefs der ägyptischen Journalisten-Gewerkschaft angeklagt Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden drei ranghohe Vertreter der Vereinigung voraussichtlich ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -6°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -4°C -3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf -3°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten