Fahrfehler war Grund für tödlichen Busunfall
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 17:00 Uhr

Paris - Die Ursache für das Busunglück im Elsass mit zwei Toten und 32 Verletzten ist geklärt. Der Fahrer hat nach Polizeiangaben zugegeben, das Steuer des doppelstöckigen Fahrzeugs herumgerissen zu haben, um in letzter Sekunde eine Autobahn-Ausfahrt zu nehmen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dabei trat er stark auf die Bremse, wie die Polizei in Colmar am Mittwoch mitteilte. Der mit 65 Reisenden besetzte Bus aus Polen war am Dienstmorgen zwischen der deutsch-französischen Grenze und der elsässischen Stadt Mülhausen an einer Autobahnabfahrt umgestürzt.

Er kam aus der westpolnischen Stadt Slubice und sollte nach der Fahrt durch Deutschland mit mehreren Zwischenstopps die südfranzösische Stadt Nizza anfahren. Sechs der Verletzten schwebten am Mittwoch noch immer in Lebensgefahr.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer weder die erlaubte Fahrtzeit überschritten noch Alkohol oder Drogen konsumiert. Das Ergebnis einer Medikamentenanalyse und einer Untersuchung des Buswracks stand zunächst aber noch aus. Dem 29-Jährigen droht ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Fünf deutsche Ärzte sind bei einem schweren Busunfall in China ums Leben gekommen. Bei der Tragödie auf einer Schnellstrasse zwischen Peking und Tianjin starb am Montag nach offiziellen Angaben auch der chinesische Fahrer des Busses. mehr lesen 
Strassburg - Bei einem Busunglück sind am Dienstag im Elsass zwei Menschen ums Leben gekommen und 32 weitere teils lebensgefährlich verletzt worden. Ein aus Polen kommender Bus mit 65 Reisenden stürzte bei einer Autobahnauffahrt in der Nähe der Stadt Mühlhausen um und rutschte in einen Graben. mehr lesen 
Es sollen noch bis zu 300 Menschen an Bord der ...
Bisher neun Todesopfer bestätigt  Seoul - Einen Tag nach dem Untergang einer Fähre vor der Südwestküste Südkoreas suchen die Rettungsmannschaften weiter fieberhaft nach Überlebenden unter den fast 300 Vermissten. Starke Strömung und schlechte Sicht erschwerten jedoch die Arbeiten an der Unglücksstelle. 
Immer noch 291 Vermisste nach Fährunglück in Südkorea Seoul - Vor der südkoreanischen Küste ist eine Fähre mit mehr als 450 Menschen an Bord gesunken. Fieberhaft suchte ein ...
In Winterthur fuhr am Donnerstag Nachmittag ein Stadtbus in einen Personenwagen. mehr lesen
Kollidiert.
Entgleisung  Neu Delhi - Bei einem Zugunglück in Assam im Nordosten Indiens sind mindestens 45 Menschen verletzt worden. Die Lok und neun Waggons eines Expresszuges seien in der Nacht zwischen den Bahnhöfen Aujuri und Jagiroad entgleist, berichtete die indische Nachrichtenagentur IANS.  
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Gretzenbach 1437
    Registrierter Spinner Ja ich weiss, dass ich registriert bin. Die wissen schon wer ich bin. ... heute 08:45
  • keinschaf aus Henau 2196
    Appeasement Appeasement, Appeasement.... Zitat BP: "Aber die Schwyzerinnen und ... heute 07:03
  • keinschaf aus Henau 2196
    Patchwork Wird eine Firma MWSt-pflichtig, so kann sie künftig jeglichen ... heute 07:00
  • keinschaf aus Henau 2196
    Am Thema vorbei... In der gestrigen Rundschau hat SRF wieder einmal Höchstleistung ... heute 05:17
  • keinschaf aus Henau 2196
    Genauer achten... "stehen auf der Welt schon Schilder an gewissen ... heute 04:05
  • keinschaf aus Henau 2196
    Wunderbar, oder? Ich meine, das ist doch nichts anderes, als was sich die Bürger dieses ... heute 03:10
  • keinschaf aus Henau 2196
    So ist es. Und in diesem Land, in dem die Geisteskranken die Führung haben, ... heute 02:52
  • Midas aus Dubai 3341
    Nur Autofahrer? Warum Autofahrer? Alle EU-Dummklatscher sind betroffen und die Schweiz ... heute 02:42
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten