Fakten zur Champions-League-Saison 2009/2010
publiziert: Montag, 14. Sep 2009 / 14:20 Uhr

Einige Fakten und Zahlen zur Champions-League-Saison 2009/2010.

Jubel beim FCZ.
Jubel beim FCZ.
Die Neuen

Ein Jahr nach CFR Cluj und Anorthosis Famagusta stellen Rumänien und Zypern mit den Meistern Unirea Urziceni und APOEL Nicosia erneut jeweils ein neues Team in der Champions League. Auch die Titelhalter aus Belgien (Standard Lüttich), Deutschland (Wolfsburg), Holland (Alkmaar), Israel (Maccabi Haifa), Russland (Rubin Kasan), Ungarn (Debrecen) und der Schweiz (FCZ) sind erstmals in der Königsklasse vertreten. Aber nur Alkmaar, Kasan und Haifa spielten in der letzten Saison nicht international.

Die Schweizer Chance

Schon jetzt hat die Schweiz mehr Punkte für das Fünf-Jahres-Ranking der UEFA eingefahren als in der ganzen letzten Europacup-Saison. Aktuell belegt sie knapp vor Dänemark (noch mit einem Team europäisch vertreten), Schottland (2) und Griechenland (3) Rang 12.

Bleibt dies bis Ende Saison so, wäre der Schweizer Meister 2011 für die darauf folgende Champions-League-Kampagne (2011/12) erstmals überhaupt für die Gruppenphase gesetzt. Der FCZ und Basel spielen in der Champions respektive der Europa League 2009/2010 also nicht nur für das eigene Palmarès.

Die Dauerbrenner

Manchester United nimmt in dieser Saison zum 14. Mal in Folge (Rekord) an der Champions League teil, Real Madrid zum 13. und Arsenal zum 12. Mal. Zwischen der Halbfinal-Niederlage 2007 gegen Milan und jener im Final der letzten Saison gegen den FC Barcelona war Manchester, das Team des legendären Coachs Sir Alex Ferguson, in 25 Spielen des Wettbewerbs in Folge ungeschlagen geblieben.

Die meisten Partien in der Champions League bestritt aber kein Spieler der «Red Devils», sondern Real Madrids Raul. Der einstige Captain von Zürichs erstem Gegner ist mit 123 Spielen und 64 Toren Führender in zwei Statistiken.

Die Abwesenden

Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund sind die zwei ehemaligen Champions-League-Sieger, die es nicht ins 32er-Feld geschafft haben. Dortmund spielte 2003/2004 letztmals in der Königsklasse mit, Ajax Amsterdam 2005/2006. Prominenter Abwesender ist der holländische Verein PSV Eindhoven, der nach 13 Teilnahmen in Folge als Vierter der Eredivisie den Sprung in die Champions League verpasst hat und wie Ajax die Gruppenphase der Europa League bestreitet.

Das Geld

Nach drei Jahren hob die UEFA die Prämien wieder an und schüttet die Rekordsumme von 750,9 Millionen Euro aus. Erstmals wurden auch die Teilnehmer der letzten Qualifikationsrunde (seit heuer Playoffs genannt) finanziell entschädigt. Die 32 Teams der Gruppenphase erhalten ein Startgeld von 7,1 Millionen Euro.

Für jeden Sieg kommen 800'000 Euro (bisher 600'000) dazu. Ein Unentschieden bringt 400'000 (300'000) Euro ein. Die Prämie für die Achtelfinal-Qualifikation beträgt 3 Millionen Euro, für die Viertelfinals gibt es weitere 3,3 Millionen, die Halbfinalisten erhalten je 4 Millionen, der Finalist kassiert noch einmal 5,2 Millionen, und der Sieger der Champions League bekommt einen Check über 9 Millionen Euro. Dazu kommt der jeweilige Anteil aus dem TV-Pool.

Der Modus

Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für die Achtelfinals (Mitte Februar 2010). Die Gruppendritten bestreiten am 18./25. Februar 2010 die 1/16-Finals in der Europa League. Die Gruppenletzten scheiden aus. Bei Punktgleichheit entscheidet: a) der direkte Vergleich, b) die höhere Anzahl erzielter Auswärtstore im direkten Vergleich, c) die Tordifferenz aus allen Gruppenspielen, d) die höhere Anzahl erzielter Tore in allen Gruppenspielen.

Der Final

Der 18. Final der Champions League wird am 22. Mai 2010 (20.45 Uhr) im Santiago Bernabeu in Madrid ausgetragen. Nicht wie bislang an einem Mittwoch, sondern zum Abschluss der Saison 2009/10 erstmals an einem Samstag. Spätestens sechs Tage vorher (16. Mai) müssen nach FIFA-Vorgaben alle Meisterschaften abgeschlossen sein. Einen Tag nach dem Endspiel in Madrid beginnt die unmittelbare WM-Vorbereitung der Nationalmannschaften.

(sl/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 19°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 22°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 23°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten