Fall Polanski: Grosse Verärgerung in den USA
publiziert: Dienstag, 13. Jul 2010 / 07:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Jul 2010 / 13:26 Uhr
Roman Polanski nicht auszuliefern sei eine Unterlassung, die der Gerechtigkeit und den Opfern sexueller Gewalt einen schlechten Dienst erweise.
Roman Polanski nicht auszuliefern sei eine Unterlassung, die der Gerechtigkeit und den Opfern sexueller Gewalt einen schlechten Dienst erweise.

New York - Der Bezirksstaatsanwalt von Los Angeles, Steve Cooley, will auch nach Ablehnung des Gesuches durch die Schweiz die Auslieferung von Filmregisseur Roman Polanski fordern, sollte er in einem anderen Land festgenommen werden.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roman PolanskiRoman Polanski
«Ich bin sehr betroffen, dass die Schweizer Behörden unser Gesuch abgelehnt haben. Wir werden mit dem US-Justizdepartement weiter die Auslieferung von Roman Polanski planen, sollte er in einem Staat mit kooperierender Rechtssprechung festgenommen werden», sagte Cooley in einer Medienmitteilung.

Den Regisseur nicht auszuliefern sei eine Unterlassung, die der Gerechtigkeit und den Opfern sexueller Gewalt insgesamt einen schlechten Dienst erweise. Die Entscheidung auf Grund eines kleinen technischen Details käme einer Abweisung der Kompetenz des kalifornischen Gerichtes gleich, hiess es weiter.

Keinen kleineren Nagel

Die Schweizer hätten keinen kleineren Nagel finden können, um ihren Hut daran aufzuhängen, sagte der Bezirksstaatsanwalt. Er stiess sich zudem an der Aussage der Schweizer Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf, wonach die USA vor 2009 kein formelles Auslieferungsgesuch für Polanski gestellt hätten.

«Nur wenn wir von einer Regierung informiert werden, dass ein Flüchtiger vor der US-Justiz sich in ihrem Land aufhält, stellen wir ein formelles Gesuch», sagte Cooley. «Die offizielle Aufforderung wurde im September 2009 sofort eingereicht, nachdem uns die Schweizer informiert hatten, dass Polanski am Film Festival in Zürich erwartet wird.»

Weitere Schritte geprüft

Zuvor hatten sich das US-Aussenministerium und der Chef der Kriminalabteilung des US-Justizdepartements, Lanny Breuer, enttäuscht darüber gezeigt, dass die Schweiz gegen die Auslieferung von Polanski entschieden hat.

«Wir waren der Ansicht, dass unser Auslieferungsgesuch dem Abkommen vollumfänglich entsprach, den rechtlichen Fakten treu blieb und der Tatbestand schwerwiegend war», sagte Breuer vor Reportern am Montagnachmittag in Washington.

Die Behörden würden nun prüfen, welche weitere Schritte unternommen werden könnten. «Wir können nicht verbergen, dass uns diese Entwicklung tief betrübt», sagte der Staatsanwalt.

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montreux - Fünf Tage nach seiner ... mehr lesen
Roman Polanski wurde am Jazz Festival Montreux gesichtet.
Roman Polanski. (Archivbild)
Bern - In der Affäre Polanski hat am ... mehr lesen
New York - Die US-Anwälte von ... mehr lesen
Steht weiterhin auf der Fahndungsliste von Interpol: Roman Polanski.
Roman Polanski 1988 mit seiner Frau Emmanuelle Seigner.
New York - Während sich Roman ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Kommentatoren der Schweizer Tageszeitungen bewerten die Freilassung von Star-Regisseur Roman Polanski mehrheitlich als einen politischen Akt. Kritisiert wird vor allem der «Sonderfall Polanski». mehr lesen 
Rudolf Wyss, Stellvertretender Direktor BJ, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und Guido Balmer, Stellvertretender Informationschef EJPD, geben bei der Konferenz bekannt, dass Polanski nicht ausgeliefert wird.
Bern - Roman Polanski ist seit ... mehr lesen 5
mediengeil
Der mediengeile Bezirksstaatsanwalt von Los Angeles, Steve Cooley, will unbedingt der Held sein, der nach Jahrzehnten den Polanski leibhaftig nach der USA bringt. Dass er sich dabei einen Dreck darum kümmerte, die Schweiz mit den verlangten Unterlagen zu dokumentieren und dass die Anwälte Polanskis einem Verfahren in Abwesenheit zugestimmt hätten, verschweigt er. Es sollte alles nach seinem "Grind" gehen und nun mimt er die beleidigte Leberwurst.
Mit was …
… wird die Schweizer Regierung durch die USA wohl als nächstes erpresst? Mit kooperierender Rechtssprechung meinen die Amerikaner wahrscheinlich: das tun, was sie gerne hätten oder verlangen.

Ein Land wie die USA, wo sich der Dreck tausende Meter hoch im eigenen Land auftürmt, sollte etwas weniger ernst genommen werden. Wahrseinlich aber ist mittlerweile die ganze Welt abhängig, von diesen selbsterkornen Saubermännern.

Roman Polanski

DVDs und Filmplakate vom Kult-Regisseur
Seite 1 von 2
DVD - Thriller
TENANT - DVD - Thriller
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Roman Polanski, Isabelle Adjani, S ...
29.-
DVD - Thriller & Krimi
ROSEMARY`S BABY - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Roman Polanski, Ira (Buch) Levin - Actors: Mia Farrow, John ...
19.-
DVD - Horror
TANZ DER VAMPIRE - DVD - Horror
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Sharon Tate, Alfie Bass, Terry Dow ...
20.-
DVD - Biographie / Portrait
ROMAN POLANSKI - WANTED AND DESIRE - DVD - Biographie / Portrait
Regisseur: Marina Zenovich - Actors: Roman Polanski - Genre/Thema: Bio ...
18.-
DVD - Unterhaltung
OLIVER TWIST - GROSSE KINOMOMENTE - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Ben Kingsley, Jamie Foreman, Barne ...
23.-
DVD - Thriller & Krimi
CHINATOWN - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Roman Polanski - Actors: Jack Nicholson, Faye Dunaway, John ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Roman Polanski" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 22°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten