Fall Sabo wird Kantonsgerichts-Fall
publiziert: Dienstag, 6. Mrz 2007 / 17:24 Uhr

Röschenz BL - Der Streit zwischen dem Basler Bischof Kurt Koch und dem aufmüpfigen Röschenzer Pfarrer Franz Sabo wird im Sommer vor dem Baselbieter Kantonsgericht verhandelt. Koch hat vom Gericht vorgeschlagene Einigungsverhandlungen abgelehnt.

Bischof Kurt Koch hat die vorgeschlagene Einigungsverhandlung abgelehnt.
Bischof Kurt Koch hat die vorgeschlagene Einigungsverhandlung abgelehnt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Koch habe als einziger das Angebot des Gerichtspräsidenten ausgeschlagen, teilte die Kirchgemeinde Röschenz mit. Sie habe von seiner Absage selbentags durch den Gerichtspräsidenten erfahren. Die Kirchgemeinde, die Baselbieter Landeskirche sowie Sabo wären zu einer aussergerichtlichen Einigung bereit gewesen.

Gerichtspräsident Peter Meier werde deshalb den Fall dem Kantonsgericht zur Beurteilung überweisen. Laut Meier ist das Gericht bis Mitte Juni bereits ausgebucht. Er wolle ja den Kirchenstreit «nicht verschleppen», aber «es gibt dringendere Fälle» - etwa Obhuts-Entzüge von Kindern und dergleichen.

Die Kirchgemeinde hatte im Juni 2006 fristgerecht beim Kantonsgericht Beschwerde eingereicht gegen den Entscheid des Landeskirchenrates der römisch-katholischen Kirche Baselland, Sabo sei zu entlassen. Die Kirchgemeinde hatte Sabo trotz Entzugs der Missio Canonica durch Bischof Koch als Pfarradministrator weiter beschäftigt.

Der Streit geht auf das Jahr 2003 zurück. Damals übte Sabo in einem Zeitungsartikel scharfe Kritik an Bischof Kurt Koch. Im Zuge der Auseinandersetzung stellte sich die Kirchgemeinde Röschenz hinter ihren beliebten Priester. Weitere kritische Äusserungen folgten seither. Sabo selbst will von sich aus Röschenz nicht verlassen.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Ihr habt keinen einzigen Schritt auf mich zu getan», schrieb Bischof Koch.
Röschenz - Der Bischof von Basel, ... mehr lesen
Klein - Das Verfahren rund um die Aushilfsanstellung des umstrittenen ... mehr lesen
Sabo darf im Moment in Kleinlützel nicht als priesterliche Aushilfe beschäftigt werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 19°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten