Eltern des Verdächtigen melden sich zu Wort
Familie des mutmasslichen Kino-Todesschützen gedenkt der Opfer
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 07:15 Uhr
Bei dem Batman-Film stürmte der 24-jährige das Kino und schoss wild um sich.
Bei dem Batman-Film stürmte der 24-jährige das Kino und schoss wild um sich.

Aurora - Nach dem Kino-Massaker in Colorado hat sich die Familie des mutmasslichen Todesschützen erstmals zu Wort gemeldet. Über eine Anwältin hat diese ihr Mitgefühl für die Opfer geäussert. Zugleich appellierten die Eltern von James H., der Fall solle vor Gericht und nicht in den Medien entschieden werden.

10 Meldungen im Zusammenhang
«Die Familie möchte bekräftigen, dass sie mit dem Herzen bei den Opfern und deren Familien ist», sagte die Anwältin Lisa Damiani im TV-Sender CNN. Sie fügte hinzu, die Eltern wollten derzeit nicht über die Beziehung zu ihrem Sohn sprechen.

Damiani äusserte sich in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien, dem Wohnort der Eltern. Sie wollte aber nicht sagen, wo sich die Familie derzeit aufhalte. «Ich fürchte um ihre Sicherheit», sagte sie.

Der mutmassliche Todesschütze erschien am Montag erstmals vor Gericht. Der 24-Jährige soll bei einem Überfall auf ein Kino in Aurora in Colorado 12 Menschen getötet und 58 verletzt haben.

Erstmals vor Richter

James H. erschien am Montag erstmals vor Gericht. Ein Richter in Centennial konfrontierte den 24-Jährigen öffentlich mit den Haftgründen. Die zuständige Staatsanwältin Carol Chambers hatte bereits vor der Anhörung erklärt, sie wolle vermutlich wegen der Schwere der Tat die Todesstrafe fordern.

Fernsehbilder zeigten einen jungen Mann mit grell rot gefärbten Haaren, der während der Anhörung anscheinend Mühe hatte, die Augen offen zu halten. Der Mann trug dunkelrote Gefängniskleidung.

Er verweigerte jegliche Aussage und liess seinen Pflichtanwalt für sich sprechen. Der Richter verfügte, dass er in Untersuchungshaft bleiben muss.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Anwälte des mutmasslichen Kino-Schützen von Aurora, James Holmes, haben die Staatsanwaltschaft ... mehr lesen
Der Amok-Schütze soll nicht zurechnungsfähig sein.
Aurora - Nach der Schiesserei bei einer Kino-Premiere des neuen Batman-Films in Colorado hat Hauptdarsteller Christian Bale ... mehr lesen
Christian Bale besuchte auch eine Gedenkstätte in der Nähe des Kinos von Aurora.
Aurora Attentäter James Holmes hätte noch mehr Menschen getötet.
Aurora - Der mutmassliche Todesschütze von Aurora ist am Montag erstmals vor Gericht erschienen. Ein Richter in Centennial ... mehr lesen
Kino Zürich - Nach der Schiesserei in den USA wird die Schweizer Première des ... mehr lesen
Es werden keine Spezialeffekte und Festlichkeiten durchgeführt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Barack Obama tröstet die Betroffenen des Kino-Massakers. (Archivbild)
Aurora - US-Präsident Barack Obama hat den Angehörigen der Opfer des Kino-Massakers von Colorado Trost gespendet. Das ganze ... mehr lesen
Washington - Sprengstoffexperten der Polizei haben in der Wohnung des mutmasslichen Kino-Killers von Colorado zahlreiche ... mehr lesen
Das Wohnzimmer des Apartments war voll mit Feuerwerkskörpern, die so manipuliert waren, dass sie wie Granaten explodiert wären. (Symbolbild)
Washington - Nach dem Blutbad in ... mehr lesen
Washington - Nach dem Kino-Massaker von Colorado haben Behörden und Filmtheater in den USA die Sicherheitsvorkehrungen ... mehr lesen
Washington - Bei dem Amoklauf in einem Kino bei Denver sind laut neusten Angaben ... mehr lesen
Gegen Lula gibt es bereits Ermittlungen wegen einer möglichen Begünstigung durch einen Baukonzern.
Gegen Lula gibt es bereits Ermittlungen wegen ...
Justiz erhöht Druck auf Lula  Brasilia - Brasiliens Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot nimmt bei den Ermittlungen im Petrobras-Korruptionsskandal führende Politiker wie Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ins Visier. Janot bat den Obersten Gerichtshof, unter anderen gegen Lula Ermittlungen aufzunehmen. 
Richter Moro verliert Akte «Lula» Rio De Janeiro - Brasiliens früherer Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat bei den ...
Bundesrichter verhindert Lula als Stabschef Brasília - 40 Minuten nach der feierlichen Einführung von Ex-Präsident Luiz ...
Bergbau-Unglück  Rio De Janeiro - Nach dem Dammbruch bei einer Mine haben ...  
Auf die Credit Suisse entfallen 50 Millionen Dollar.
Millionenzahlungen in die USA  Frankfurt - Sieben grosse Banken, unter ihnen die Credit Suisse, haben in den USA eine Klage wegen ...  
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 423
    Probleme auf der Erde lösen, nicht auf dem Mars Hätte es auf der Erde nicht genügend Aufgaben die zu lösen wären, statt ... Do, 14.04.16 18:38
  • jorian aus Dulliken 1750
    UAE/Iran Im Iran kann der Jude seine Kippa auch tragen. So sollte es ... Fr, 04.03.16 00:30
  • Midas aus Dubai 3810
    Kämpfen Ausländer, Secondos, Muslime, Juden, sie allen sind Teil und Bürger der ... Do, 03.03.16 14:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3895
    Seit... einigen Jahren ist der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. ... Di, 01.03.16 09:32
  • jorian aus Dulliken 1750
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3895
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1745
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1750
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (502) Ungültiges Gateway.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=45