Zahl steigt weiter
Fast 6000 Choleratote in Haiti
publiziert: Montag, 15. Aug 2011 / 08:28 Uhr
Mehr als 420'000 Menschen haben sich seit dem Ausbruch der Seuche infiziert.
Mehr als 420'000 Menschen haben sich seit dem Ausbruch der Seuche infiziert.

Port-au-Prince - Die Zahl der Choleratoten in Haiti steigt weiter. Nach dem jüngsten Bericht des Gesundheitsministeriums in Port-au-Prince vom Sonntag sind bis zum 31. Juli dieses Jahres über 5968 Menschen gestorben, jeden Tag kommen nach diesen Angaben zehn weitere hinzu.

5 Meldungen im Zusammenhang
Infiziert haben sich seit dem Ausbruch der Seuche im Oktober des vergangenen Jahres mehr als 420'000 Menschen. Immer noch werden jeden Tag rund 600 neuen Fälle registriert.

Erschwert wird die Lage auch dadurch, dass Haiti immer noch keine handlungsfähige Regierung hat. Dem neuen Präsidenten Michel Martelly ist es bisher nicht gelungen, einen Regierungschef einzusetzen.

Das von der Opposition dominierte Parlament hat die bisher von dem Präsidenten vorgeschlagenen Kandidaten abgelehnt. Dadurch verzögert sich auch der Wiederaufbau der von einem Erdbeben zerstörten Hauptstadtregion. Bei der Naturkatastrophe im Januar des vergangenen Jahres waren über 220'000 Menschen ums Leben gekommen.

(nat/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Port-au-Prince - Die Hilfsorganisation ... mehr lesen
Mehr als 6200 Menschen starben in Haiti an Cholera.
Port-au-Prince - In der Hauptstadt von Haiti ist die Zahl der Cholera-Erkrankungen ... mehr lesen
Immer mehr Menschen erkranken in Haiti an Cholera.
Brauchen dringend Hilfe: Kranke Kinder.
New York - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben von Haiti, bei dem etwa 250'000 Menschen starben, sind nach UNO-Angaben nicht einmal zwei Drittel der versprochenen Gelder ... mehr lesen
New York - UNO-Generalsekretär Bank Ki Moon hat eine Untersuchungskommission zur Klärung der Ursachen des Choleraausbruchs in Haiti einberufen. Das Gremium sollte unabhängig arbeiten, um festzustellen, woher der Erreger für die Erkrankung stammte, sagte er in New York. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen ...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen 
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Auch das Tabata-Training macht in einer kleinen Gruppe oder mindestens zu zweit gleich viel mehr Spass und spornt an.
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren ... mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 13°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten