Fast ein Drittel mehr falsche Euro-Scheine in Deutschland
publiziert: Montag, 11. Jan 2010 / 16:08 Uhr

Frankfurt - In Deutschland ist wieder mehr Falschgeld im Umlauf. Die Deutsche Bundesbank registrierte im vergangenen Jahr rund 52'500 falsche Euro-Geldscheine - ein Plus von 28 Prozent im Vergleich zu 2008.

Bei den Fälschern geht der Trend zu kleineren Scheinen: Am häufigsten wurden 50-Euro-Noten gefälscht.
Bei den Fälschern geht der Trend zu kleineren Scheinen: Am häufigsten wurden 50-Euro-Noten gefälscht.
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
6 Meldungen im Zusammenhang
Damit kamen auf 10'000 Einwohner sechs gefälschte Scheine. Deutschland liegt mit diesen Zahlen nach Angaben der Deutschen Bundesbank aber weit unter dem Durchschnitt im Euroraum.

Durch die falschen Banknoten entstand im vergangenen Jahr ein Schaden von 3,1 Millionen Euro. Das sind 400'000 Euro weniger als 2008 und so wenig wie noch nie seit der Einführung der Euro-Banknoten Anfang 2002.

Kleinere Scheine im Trend

Der Rückgang sei darauf zurückzuführen, dass Fälscher inzwischen vermehrt Scheine mit geringerem Wert, also vor allem 20- und 50-Euro-Scheine, in Umlauf brächten, hiess es. Am häufigsten wurden 50-Euro-Noten gefälscht. Zudem könnten Geschäftsbanken und der Handel falsche Banknoten immer besser und schneller erkennen.

Auch Kleingeld wurde 2009 weniger gefälscht: Die Deutsche Bundesbank registrierte etwa 78'500 falsche Münzen. Im Jahr zuvor waren es noch etwa 80'000. Gefälscht wurden den Angaben zufolge 50 Cent, ein und zwei Euro Stücke.

Anstieg von acht Prozent

Im gesamten Euroraum zog die Europäische Zentralbank (EZB) in der zweiten Jahreshälfte des vergangenen Jahres 447'000 gefälschte Geldscheine aus dem Verkehr. Das sei ein Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009, teilte die EZB mit.

Der Anteil der Fälschungen ist jedoch relativ gering: Durchschnittlich sind in den 16 Euro-Ländern knapp 13 Milliarden echte Banknoten im Umlauf.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Ab 25. November können Konsumenten in der Euro-Zone erstmals den neuen 20-Euro-Schein in den Händen ... mehr lesen
Neben Sicherheitsmerkmalen sieht der neue 20 Euro-Schein jetzt grüner aus.
Prag/Bratislava - Billiges Spassgeld mit einem 1000-Euro-Aufdruck hat ein Tscheche erfolgreich gegen jede Menge echtes Geld umgetauscht. Auf dem Schein waren eigenwillige Bildmotive zu sehen: nackte Frauen in erotischen Posen. mehr lesen 
Bern - Im vergangenen Jahr wurden in der Schweiz rund 4400 falsche Banknoten beschlagnahmt. Das sind 500 ... mehr lesen
Der Notenumlauf im Jahresdurchschnitt betrug 47,1 Mrd. Franken.
In Tallinn sind gefälschte Zwanzig- und Fünfzig-Euro-Scheine im Umlauf. (Symbolbild)
Tallinn - Estland hat den Euro - und ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Berlin - Thilo Sarrazin, Vorstandsmitglied der deutschen Bundesbank, sorgt in Deutschland weiter für Empörung. Seine ... mehr lesen 12
Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Das Fahrzeug der korrekt fahrenden Autolenkerin musste abtransportiert werden.
Das Fahrzeug der korrekt fahrenden Autolenkerin musste abtransportiert ...
Polizei sucht Zeugen  Gestern Abend kam es in Buus BL zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich nach der Kollision vom Unfallort. 
Wilderer im Südsudan  Juba - Mindestens 500 Elefanten sind in den vergangenen zwei Jahren im Krisenstaat Südsudan Wilderern zum Opfer gefallen. Inzwischen ...  
Laut Artenschutzbehörde gibt es nur noch etwa 4500 Elefanten.
Viele Elefanten sind in Afrika abgeschossen worden.
23'000 Spezies aus Flora und Fauna sind bedroht Berlin - Elefant und Nashorn geht es an den Kragen, ein seltener Leopard dagegen scheint seiner Ausrottung erst einmal ...
Michele Monighetti leistete sich einen Aussetzer.
Chiasso reagiert  Der Challenge-League-Vorletzte FC Chiasso hat den Verteidiger Michele Monighetti (24) vorläufig suspendiert.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Die... Unterstützung von Kriminellen, gepaart mit erheblicher Naivität, könnte ... Di, 09.02.16 16:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Helfen "das 25-jährige Opfer einem Mann aus Gambia Unterschlupf gewährt haben ... Sa, 06.02.16 11:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Die... meisten Karnevalsteilnehmer sind mit absoluter Wahrscheinlichkeit ... Do, 04.02.16 18:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Erst,... wenn es die ersten Malariafälle in der westlichen Welt gibt, wird ein ... Mo, 01.02.16 22:54
  • JaSchei aus Winterthur 1
    Verkehrsunfall in Slowenien Vier Tote bei Massenkarambolage mit 70 Fahrzeugen Verstehen nicht warum Belgrad, Serbien bei dieser Nachricht am Anfang ... So, 31.01.16 14:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Die... scharfen Polizeihunde haben offenbar die nötige Wirkung erzielt und die ... Sa, 30.01.16 09:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Liebe Philomena Vielen Dank für Ihren wirklich humanen Beitrag hier, wo es nur so ... Fr, 29.01.16 11:00
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
Unglücksfälle Busunglück in Frankreich - 6 tote Schüler Rochefort - Bei einem schweren Verkehrsunglück ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten