Fechten: Waller verpatzte Start
publiziert: Donnerstag, 21. Sep 2000 / 08:54 Uhr

Sydney - Säbelspezialist Laurent Waller ist im Auftakt-Gefecht der letzten 64 auf der Strecke geblieben. Der gebürtige Genfer unterlag dem Südkoreaner Lee Seung-Won mit 13:15.

Der 33-jährige Waller mit Wohn- und Trainingsort Paris verpatzte den Start und lag schon nach acht Sekunden mit 0:4 zurück. Kurz darauf gelangen ihm fünf Treffer zum 6:6. Doch zu mehr als drei weiteren Ausgleichstreffern reichte es nicht mehr. Nach dem 11:11 verpasste Waller die erstmalige Führung, Lee zog auf 14:11 davon und siegte schliesslich 15:13.

«Mein Distanzgefühl stimmte nicht. Und ich befand mich zu viel im Vorwärtsgang. Ich hätte Lee mehr kommen lassen sollen», bilanzierte Waller nach dem Ausscheiden. Für Waller war es das erste Aufeinandertreffen mit Lee im Laufe seiner Karriere.

An den Heim-Weltmeisterschaften 1998 in La Chaux-de-Fonds war er in den Sechzehntelfinals am ungarischen Linkshänder Domonkos Ferjancsik gescheitert, auf den Waller im Siegesfall gegen Lee auch in Sydney auf gleicher Höhe getroffen wäre.

Waller wurde in Genf als Sohn eines Zugers und einer Französin geboren. Nach der Geburt siedelten seine Eltern nach Frankreich um, wo Waller sein bisheriges Leben als französisch-schweizerischer Doppelbürger verbrachte. Der Jurist trainiert beim Racing Club de France.

Wallers bislang bedeutendster Erfolg neben der Olympia- Qualifikation war ein siebter EM-Rang im Jahre 1993 gewesen. «Ich werde in den kommenden Monaten entscheiden, ob ich meine Karriere fortsetze oder nicht», erklärte Waller, welcher der erste Schweizer Olympia-Teilnehmer im Säbelfechten seit 1972 war.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 17°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter stark bewölkt, Regen
Bern 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 17°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten