Normales Training zwei Tage vor Turnierbeginn
Federer endlich wieder gesund
publiziert: Samstag, 16. Jan 2016 / 09:28 Uhr / aktualisiert: Samstag, 16. Jan 2016 / 11:48 Uhr
Roger Federer gab in Melbourne Entwarnung. (Archivbild)
Roger Federer gab in Melbourne Entwarnung. (Archivbild)

Unmittelbar vor Beginn des Australian Open in Melbourne sprechen die Schweizer über ihre Vorbereitung und ihre Pläne. Roger Federer, der schon am Montag spielen wird, fühlt sich endlich wieder gesund.

1 Meldung im Zusammenhang
Ausgerechnet die oberen Tableau-Hälften, in die Roger Federer und Belinda Bencic ausgelost wurden, eröffnen am Montag das Turnier. Es stehen also ausgerechnet jene Schweizer zuerst im Einsatz, die zuletzt kränkelten. Roger Federer schleppte seit dem Turnier von Brisbane eine Grippe mit herum; Belinda Bencic gab am Freitagnachmittag in Sydney wegen einer Erkrankung ihren Halbfinal gegen Monica Puig auf.

Zumindest Federer gab am Samstag in Melbourne Entwarnung: «Ab jetzt sollte die Erkältung kein Thema mehr sein. Seit Donnerstag fühle ich mich wieder so richtig gesund. Die Erkältung ist zu 90 Prozent weg. Schlecht ging es mir vor allem vor dem Turnier in Brisbane. Da hatte ich Fieber. Das Turnier in Brisbane konnte ich zwar spielen, aber es ging mir nicht gut. Meine Nase lief permanent. In Melbourne ging es bislang primär darum, die Erkältung komplett auszukurieren. Ich trainierte nur reduziert, aber musste immerhin nicht mehr das Bett hüten. Ich gehe davon aus, dass die überstandene Krankheit am Australian Open kein Faktor gegen mich sein wird.»

Trotzdem will Federer das Turnier ruhig angehen. Früher sei er an Grand-Slam-Turniere gereist mit der Absicht, in der zweiten Turnierwoche den Formhöhepunkt zu erreichen. «Aber auch ohne die Krankheit der letzten Tage wäre ich das Turnier vorsichtig angegangen. Die frühe Niederlage vor einem Jahr (in der 3. Runde) gegen Andreas Seppi soll sich nicht wiederholen.»

Trotz eingeschränkter Tätigkeit während der Vorbereitung sei die Zusammenarbeit mit Ivan Ljubicic, dem neuen Coach, gut angelaufen. Federer: «Wir tauschen uns viel aus im Moment. Wir zeigen ihm, wie wir die Dinge an den grossen Turniern händeln, und er bringt natürlich seine neuen Ideen ein.» Was verspricht sich Federer von Ljubicic? «Neue Impulse bei Motivation und Taktik», antwortet Federer. «Generell bin ich immer für eine zusätzliche, neue Meinung dankbar.»

Wawrinkas Verzicht auf den Davis Cup

Nicht viel Neues gibt es von Stan Wawrinka zu berichten. Der Schweizer Sportler des letzten Jahres eröffnete die neue Saison schon fast traditionell mit einem Turniersieg in Indien (Chennai). «Es ist immer wieder toll, am Ende der ersten Turnierwoche des Jahres mit einem Pokal in der Hand dazustehen. Das gibt Moral und Selbstvertrauen für das Australian Open und die lange Saison», so Wawrinka.

Von den anstehenden Entscheiden hat Wawrinka erst einen getroffen. Im Erstrundenspiel im Davis Cup Anfang März in Italien steht er wie erwartet nicht zur Verfügung. Mitten im ersten Teil der Hartplatzsaison will Wawrinka nicht auf Sandplätzen Davis Cup spielen. Offen bleibt vorerst, ob Wawrinka an den Sommerspielen in Rio auch Doppel und allenfalls Mixed bestreiten wird. Wawrinka: «Rio ist noch sehr weit weg. Roger (Federer) und ich haben darüber diskutiert, aber entschieden haben wir noch nichts. Aber dieser Entscheid eilt ja vorerst auch noch lange nicht.»

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Australian Open Die Auslosung für das Australian Open in Melbourne beschert den Schweizer Stars komplizierte Aufgaben. Roger ... mehr lesen
Roger Federer bekommt es zum Auftakt mit Nikoloz Basilaschwili zu tun.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Novak Djokovic gewann das Australian Open zum sechsten Mal seit 2008.
Novak Djokovic gewann das Australian Open zum sechsten Mal seit ...
Australian Open Final  Der «Djoker» Novak Djokovic dominiert auch im Australian-Open-Final. Der Weltranglistenerste aus Serbien besiegte den Schotten Andy Murray in 2:54 Stunden 6:1, 7:5, 7:6 (7:3). mehr lesen 
Nach kurzer Party-Nacht  Deutschlands neuer Tennis-Star Angelique Kerber hat am Morgen nach ihrem völlig überraschenden Triumph beim Australian Open eine ... mehr lesen  
Deutschlands Tennis-Star Angelique Kerber hatte am Samstag die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus den USA im Final mit 6:4, 3:6, 6:4 besiegt.
Siegt Novak Djokovic im Final, würde er mit seinem elften Grand-Slam-Titel in der ewigen Bestenliste mit der australischen Legende Rod Laver gleichziehen.
Australian Open  Bereits zum vierten Mal treffen Novak Djokovic und Andy Murray im Final des Australian Open (ab 09.30 Uhr) aufeinander. Bislang verliess immer ... mehr lesen  
Serbe im Final Favorit  Langsam wird es zur Gewohnheit. Bereits zum vierten Mal treffen Novak Djokovic und Andy Murray im Final des Australian Open aufeinander. Bislang verliess immer der 28-jährige Serbe als Sieger den Platz. Doch dieses Mal wittert Murray seine Chance. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten