ATP Monte Carlo
Federer folgt Wawrinka in die Viertelfinals
publiziert: Donnerstag, 14. Apr 2016 / 18:37 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Apr 2016 / 20:13 Uhr
Roger Federer präsentierte sich agil und offensiv.
Roger Federer präsentierte sich agil und offensiv.

Roger Federer steht beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo dank einem ungefährdeten 6:2, 6:4-Sieg gegen den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 17) wie Stan Wawrinka in den Viertelfinals.

Der Baselbieter benötigte für den zweiten Sieg im zweiten Spiel nach zweieinhalb Monaten Wettkampfpause 68 Minuten, um sich gegen Bautista Agut souverän 6:2, 6:4 durchzusetzen.

Wie Wawrinka zuvor gegen Gilles Simon lieferte auch Federer einen überzeugenden Auftritt ab. Der 34-Jährige hatte das Geschehen gegen den Sieger der Hartplatz-Turniere von Auckland und Sofia im Januar und Februar jederzeit im Griff. Den ersten Satz brachte er dank zwei Breaks nach einer guten halben Stunde ins Trockene, im zweiten setzte er sich 6:4 durch, nachdem er in seinem ersten Servicegame ein 0:40 ausgebügelt hatte. Es waren die einzigen Breakchancen, sich Bautista Agut erspielte.

Keine Probleme mit dem Knie

Negative Begleiterscheinungen von der Knieverletzung, die ihn Anfang Februar zu einer Operation zwang, schien Federer keine zu verspüren. Wie schon am Vortag gegen Giullermo Garcia-Lopez präsentierte sich der Schweizer agil und offensiv. Bautista Agut, dessen flaches Spiel mit vergleichsweise wenig Topspin nicht primär auf sandige Unterlagen zugeschnitten ist, fehlten die Defensivkünste eines Sandspezialisten, um Federer ernsthaft Paroli zu bieten. Nach etwas mehr als einer Stunde musste er sich mit dem fast identischen Resultat wie Garcia-Lopez tags zuvor (3:6, 4:6) zum fünften Mal im fünften Direktvergleich geschlagen geben.

Im Viertelfinal bekommt es Federer, der in Monte Carlo bisher viermal im Final stand, das Turnier aber noch nie gewann, mit Jo-Wilfried Tsonga (ATP 9) zu tun. Der Franzose setzte sich gegen seinen Landsmann Lucas Pouille (ATP 82) in zwei Sätzen (6.4, 6:4) durch.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 8°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Luzern 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Genf 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten